Ungleichheit

19 Artikel

Cepal: Ungleichheit verhindert Wachstum in Lateinamerika

Studien sagen geringere Einnahmen, andauernde große Ungleichheit und einen Anstieg der Armut voraus. Aktuelle Proteste könnten eine gesellschaftliche Wende einleiten
Santiago. Die Wirtschaftskommission für Lateinamerika und die Karibik der Vereinten Nationen (Cepal) sagt für 2020 wirtschaftliche Schwierigkeiten für die Region voraus. Ein Bericht... weiter

Chile zwischen Wut, Protest und Ausgangsperre

Am Samstagabend setzte der Präsident die Erhöhung der U-Bahn-Preise aus. Nur Minuten später verkündete der Standortgeneral eine nächtliche Ausgangssperre
Viele mögen sich fragen, warum die Erhöhung der Fahrpreise der U-Bahn von "nur" 30 Pesos (ca 3,8 Eurocent) soviel Proteste hervorruft. Soziale Ungerechtigkeit, Korruption, galoppierende... weiter

Refeudalisierung in Lateinamerika: Über soziale Polarisierung im 21. Jahrhundert

In der Weltregion, in der die soziale Schere am weitesten auseinandergeht, haben die Vermögen der Multimillionäre in den letzten fünf Jahren um 21 Prozent pro Jahr zugenommen
Der kapitalismuskritischen Bewegung Occupy Wallstreet kommt das Verdienst zu, auf das oberste eine Prozent der reichsten Menschen hingewiesen zu haben. Die Nichtregierungsorganisation Oxfam hat diese... weiter

Entwicklungsmodell in Chile bereichert Minderheiten und lässt Mehrheiten verarmen

Die größte Herausforderung der chilenischen Wirtschaft bleibt die Überwindung der bestehenden hohen Einkommensungleichheit
Am 19. November dieses Jahres finden in Chile die Präsidentschaftswahlen für den Zeitraum 2018-2022 statt. Gleichzeitig werden auch die Abgeordneten und Senatoren neu gewählt, ebenso wie die... weiter

UN-Bericht belegt soziale Ungleichheit in Chile

Proteste für bessere Bildung in Chile, hier im Oktober 2014
Ein Prozent der Bevölkerung verfügt über 33 Prozent der Einkünfte. Weit in die Vergangenheit reichende strukturelle Ungleichheiten existieren noch immer
Santiago. Das Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen (UNDP) hat eine mehr als 400 Seiten umfassende Untersuchung zur sozialen Ungleichheit in Chile vorgelegt und damit... weiter

Auch die OAS will jetzt gegen Ungleichheit kämpfen

Generalversammlung in Paraguay. Venezuela wehrt sich gegen Einmischung. Interamerikanische Kommission für Menschenrechte bleibt in Washington
Asunción. Am Donnerstagabend hat die 44. Generalversammlung der Organisation Amerikanischer Staaten (OAS) mit der einstimmigen Annahme der "Resolution von Asunción" ihre diesjährige... weiter