Verschwundene

138 Artikel

Wahrheitskommission in Bolivien nimmt Arbeit auf

Präsident Morales vereidigt Mitglieder der Kommission zur Aufarbeitung der Diktaturverbechen. Streitkräfte sagen Unterstützung zu. Kritik von Opferverbänden

La Paz. In Bolivien hat die von der Regierung eingesetzte Kommission zur Aufarbeitung der Diktatur ihre Arbeit aufgenommen. Bei einer Zusammenkunft zwischen den fünf … weiter ›

Mütter der Plaza de Mayo: 40 Jahre Suche nach den Verschwundenen der Militärdiktatur

Feierlichkeiten zum Jubiläum der Menschenrechtsorganisation, die internationales politisches Gewicht erlangte. Mütter fordern weiterhin Aufklärung

Buenos Aires/Berlin. Die Menschenrechtsorganisation Madres de Plaza de Mayo feiert ihr 40-jähriges Bestehen. Seit der ersten Versammlung am 30. April 1977 suchen die Mütter ihre … weiter ›

Kundgebungen zum Jahrestag des Militärputsches in Argentinien

Neben dem Gedenken standen Proteste gegen den Geschichtsnegationismus der Regierung Macri und ihre aktuelle Wirtschafts- und Sozialpolitik im Mittelpunkt

Buenos Aires. Hunderttausende Menschen haben sich am 24. März in Buenos Aires und in den verschiedenen Provinzen Argentiniens versammelt, um des 41. Jahrestages des Militärputsches … weiter ›

Der Mord an Elisabeth Käsemann in Argentinien und das Versagen des Auswärtigen Amtes

Warum rettete die Bundesrepublik Deutschland nicht ihre Bürger aus den Folterlagern in Argentinien? Welche Rolle spielte dabei die Botschaft Bonns?

Während der Militärdiktatur von 1976 bis 1983 in Argentinien wurden über 30.000 Menschen entführt, ermordet und in zum Teil bis heute geheimen Massengräbern "entsorgt". Die blutige … weiter ›

Mexiko: Suche nach Verschwundenen im Juareztal

Die mexikanische Grenzstadt Ciudad Juárez erlangte erstmals in den 1990er Jahren durch Frauenmorde eine traurige Berühmtheit. Vor ein paar Jahren stand der Maquila-Boomtown als "gefährlichste Stadt … weiter ›

Argentinien: "Wie den Nazis wird es ihnen ergehen ..."

Im Zuge der politischen Umwälzungen in Argentinien spitzt sich auch die gesellschaftliche Auseinandersetzung um Diktatur-Verbrechen zu

Die Prozesse gegen die Folterer der geheimen Internierungszentren in Argentinien sind Katalysatoren, die die gesellschaftlichen Debatten um Vergangenheit und Gegenwart des Landes vorantreiben. … weiter ›

Papst öffnet Archiv für Uruguay

Rom. Auf seiner Europa-Reise hat Uruguays Präsident Tabaré Vázquez auch Papst Franziskus getroffen. Im Vatikan sprach die uruguayische Delegation mit dem Pontifex, dem … weiter ›

Inhalt abgleichen
Inhalt abgleichen