Waffenhandel

37 Artikel

Protest gegen US-Waffenhandel und Interventionismus in Lateinamerika

US-Waffen in Lateinamerika im Einsatz. Kritik an Interventionismus der USA. US-Aktivistinnen demonstrieren
New York. New Yorker Mitglieder der Friedensgruppe Code Pink haben unterstützt von 18 weiteren Organisationen gegen die Investitionen von Blackrock in die Waffenindustrie protestiert... weiter

Brasilien: Der Hauptverdächtige und sein Kumpan

Die Polizei von Rio ist in schwerste Verbrechen involviert. Eine Geschäftsanbahnungsreise soll deutschen Firmen Geschäfte auf dem Feld der "zivilen Sicherheitstechnologie" eröffnen
Der Skandal um den Mord an der populären linken Politikerin Marielle Franco aus Rio de Janeiro wirft ein Schlaglicht auf eine vom Bundeswirtschaftsministerium geförderte Geschäftsanbahnungsreise in... weiter

Bewährungsstrafen im Prozess gegen Waffenproduzent SIG Sauer

Trotz klarer Beweislage keine Haftstrafen. Deal zwischen Justiz und Angeklagten. Paramilitärs in Kolumbien nutzen deutsche Waffen
Kiel/Bogotá. Am Mittwoch haben sich in Kiel Staatsanwaltschaft, Verteidiger und das Landgericht auf Bewährungsstrafen für die drei Angeklagten im Prozess wegen Waffenhandels geeinigt... weiter

Protest gegen Waffenexporte und Korruption bei Heckler&Koch

Staffellauf unter dem Motto "Frieden geht" soll Zeichen gegen Rüstungsexporte setzen. Korruptionsvorwürfe gegen Ex-Geschäftsführer von Heckler&Koch
Stuttgart. Am 22. Mai 2018 haben die Journalisten Daniel Harrich und Marcus Weller in einem ARD-Magazin die E-Mail-Korrespondenz des Waffenherstellers Heckler&Koch (H&K... weiter

Der Krieg als Geschäft in Kolumbien und Mexiko

Hinter den Begriffen Sicherheit, Befriedung und Kampf gegen den Drogenhandel steht das Milliardengeschäft mit Waffen
Mit der Umsetzung des "Plan Colombia" und der "Initiative Mérida" in Mexiko hat sich der Zustrom von Waffen, Militärausrüstungen und nachrichtendienstlicher Software in beiden Ländern wie niemals... weiter

SS-Kriegsverbrecher Barbie in Bolivien: Zwischen Diktatur und Drogenmafia

Klaus Barbie 1987 in Lyon vor Gericht
Enger Kontakt von Klaus Barbie zur Drogenmafia in Bolivien. Beteiligung seiner paramilitärischen Truppe am Putsch im Jahr 1980 enthüllt
La Paz. Der ehemalige Gestapo-Chef der französischen Stadt Lyon, Klaus Barbie, hat während seines Aufenthalts im bolivianischen Exil enge Beziehungen zur Drogenmafia unterhalten... weiter

Mexiko-Deal: Heckler & Koch sucht Bauernopfer

Heckler & Koch G36
Rüstungsunternehmen entlässt zwei Mitarbeiter wegen illegalen Gewehrlieferungen nach Mexiko. Führungsetage weist Verantwortung von sich
Oberndorf. Der Waffenproduzent Heckler & Koch (H&K) hat wegen des Verdachts illegaler Waffengeschäfte und Korruption im Zusammenhang mit Waffenlieferungen nach Mexiko zwei... weiter