YPF

7 Artikel

Streit um YPF: Argentinien lehnt Schiedsleute ab

Kandidaten für internationales Schiedsgericht wird Parteilichkeit und Diktaturvergangenheit vorgeworfen

Buenos Aires. Der argentinische Staat hat die vom spanischen Erdölunternehmen Repsol ernannten Schiedsrichter für die Schlichtung im Streit um die Verstaatlichung des Energiekonzerns … weiter ›

Ein Jahr nach der Verstaatlichung der Erdölgesellschaft YPF

Argentinien ringt mit der Energiebranche. Die Förderung sinkt weiterhin und Energie-Importe belasten den Haushalt

Buenos Aires. Vergangene Woche erhielten verschiedene Firmen des argentinischen Gassektors eine E-Mail, in der sie aufgefordert wurden, dem Planungsministerium (Ministerio de … weiter ›

Argentinien: Vertrag mit US-Ölkonzern Chevron

Staatliche Ölgesellschaft vereinbart Joint Venture mit US-Konzern. Chevron wird für große Umweltschäden in Lateinamerika verantwortlich gemacht

Buenos Aires. Vergangene Woche hat die staatliche argentinische Ölgesellschaft YPF einen Vorvertrag mit dem kalifornischen Ölkonzern Chevron unterzeichnet. Vereinbart wird darin … weiter ›

"Die Schaffung eines neuen politischen Raumes"

Ein Gespräch über die Errungenschaften und Herausforderungen des Kirchnerismus in Argentinien

Im Interview mit amerika21.de loben Jorge Markarz, Leiter der Webseite Espacio Iniciativa, und Federico Montero, Hauptkoordinator der Casa Patria Grande Präsident Nestor Kirchner, das aktuelle … weiter ›

Argentiniens Senat stimmt für YPF-Verstaatlichung

Transparent YPF-son argentinas
63 von 70 Senatoren stimmen staatlicher Übernahme der Aktienmehrheit von Energiekonzern YPF zu. Vargas Llosa verspottet Kirchner

Buenos Aires. Gegen den Willen von Spanien, Europäischer Union und Weltbank treibt Argentinien die Nationalisierung vom Ölkonzern YPF weiter voran. Nach über 14 Stunden emotionaler … weiter ›

Inhalt abgleichen
Inhalt abgleichen