Paramilitarismus

35 Artikel

Aktive Filter: Mexiko (zurücksetzen)

Regierung in Mexiko übernimmt Verantwortung für das Massaker von Acteal

1997 starben bei dem Angriff von Paramilitärs 45 Menschen. Offizieller Akt der Anerkennung. Nicht alle Hinterbliebenen nehmen Entschuldigung an
Acteal/ Mexiko-Stadt. 23 Jahre nach dem Massaker vom 22. Dezember 1997 in Acteal im südmexikanischen Bundesstaat Chiapas hat der mexikanische Staat die Verantwortung übernommen. Am 3... weiter

Privatisierte Gewalt

In Mexiko stellen Bürgerwehren das Gewaltmonopol in Frage. Ein Überblick über die Entwicklung der öffentlichen Sicherheit um Umfeld des Massakers von Iguala
Ende des Jahres 2012 kehrte die langjährige Staatspartei Partei der institutionellen Revolution (PRI) in Mexiko an die Regierung zurück. Dies machte den Weg frei für die Privatisierung der... weiter

Studenten in Mexiko von Polizei verschleppt

Angriffe der Polizei auf Studenten im Staat Guerrero. 43 Verschwundene nach Festnahmen. Mehrere Tote, zahlreiche Verletzte. Militär übernimmt Kontrolle
Guerrero, Mexiko. In Mexiko sorgt das Schicksal von mehreren Dutzend Studenten weiter für Proteste. Die Jugendlichen waren bei Protesten von der Polizei verschleppt worden und sind... weiter

Förderte Ex-General Paramilitärs in Mexiko?

Opposition verlangt Aufklärung über Tätigkeit des kolumbianischen Offiziers in Mexiko. Er habe früher mit Paramilitärs und Drogenhändlern gearbeitet
Mexiko-Stadt/Bogotá. Die oppositionelle "Partei der Revolution" (PRD) in Mexiko hat eine Untersuchung gegen den kolumbianischen Ex-Polizeigeneral Óscar Naranjo wegen möglicher... weiter

Vertrieben in Oaxaca

Im Süden von Mexiko protestieren Binnenflüchtlinge für eine Lösung der schweren sozialen Probleme
Oaxaca de Juárez, die Hauptstadt des mexikanischen Bundesstaates Oaxaca, ist ein beliebtes Ziel für Mexikourlauber. Dank seines Status als Weltkulturerbe hat sich der Stadtkern seinen kolonialen... weiter