Che Guevara

5 Artikel

Aktive Filter: Mercosur-Länder (zurücksetzen)

"Das Erbe von Che ist lebendig"

Anlässlich des Todestages von Che Guevara am 9. Oktober 1967 sprach Amerika21 mit seiner Tochter Aleida Guevara
Ein halbes Jahrhundert nach seiner Ermordung in La Higuera, Bolivien, ist Ernesto "Che" Guevara nach wie vor eine universelle politische Figur. Es gibt praktisch keine soziale Mobilisierung, wo das Gesicht des argentinisch-kubanischen Guerilleros nicht auf einem Banner auftaucht. Am 9. Oktober 1967... weiter

Tamara Bunke: Erinnerung an deutsche Mitkämpferin von Che Guevara in Argentinien

Veranstaltung zum 50. Todestag der Deutsch-Argentinierin Tamara Bunke. DDR-Aktivistin unterstützte Ernesto Che Guevara in Bolivien, wo sie in einem Hinterhalt fiel
Buenos Aires. Sie wurde weltberühmt als Kämpferin an der Seite Che Gueveras: Tamara Bunke, besser bekannt als Tania la Guerrillera. Vor 50 Jahren kam die Deutsch-Argentinierin bei dem Versuch ums Leben, eine Revolution in Bolivien zu entfachen. Im Haus der kubanisch-argentinischen... weiter

Streit um Che Guevara-Denkmal in Argentinien

Liberale Stiftung will Monument aus Guevaras Geburtsstadt Rosario entfernen. Mit dabei ist die deutsche FDP-nahe "Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit"
Rosario, Argentinien. Ernesto "Che" Guevara gehört zu den weltweit bekanntesten Argentiniern. Doch in seinem Heimatland bleibt der Revolutionär, der in Kuba als Nationalheld verehrt wird, eine sehr umstrittene Persönlichkeit. Derzeit versucht eine liberale Stiftung in Guevaras... weiter

Hymnen auf Che und einiges mehr

"Alo Presidente" über das Vermächtnis des toten Guerrilleros
"Castro und Chavez singen Hymnen auf Che" titelte WELT Online am 14. Oktober 2007. Die Internetausgabe des Springer-Blattes bezieht sich auf ein vierstündiges Gespräch, das der venezolanische Präsident Hugo Chávez mit seinem kubanischen Amtskollegen Fidel Castro in Havanna führte. Ein 17... weiter