Migration

10 Artikel

Aktive Filter: Ecuador (zurücksetzen)

Ecuador: Exodus ums Überleben

Wegen Pandemie und Wirtschaftskrise verlassen mehr Ecuadorianer:innen das Land
Hugo Chaumana ist 24 Jahre alt und lebt in der Gemeinde Quisapincha in den zentralen Anden Ecuadors. Dass Leute aus Quisapincha in die USA migrieren, ist nicht neu. Im Gegenteil, die meisten Menschen... weiter

Umgang mit Migration aus Venezuela sorgt weiter für Spannung in Südamerika

Weitere Treffen kommende Woche geplant. Brasilien verstärkt Militärpräsenz an Grenze zu Venezuela. Zahl Einreisender nach Ecuador und Peru nimmt ab
Bogotá.Südamerikanische Staaten suchen in diesen Tagen nach einem angemessenen Umgang mit venezolanischen Migranten, deren Zahl täglicher Grenzüberschreitungen zuletzt erneut angestiegen ist. Mittlerweile greifen erste Maßnahmen der Länder Kolumbien, Ecuador und Peru, diese Zahl zu... weiter

Ecuador setzt sich für humane Migrations- und Flüchtlingspolitik ein

Einwanderungsbehörde in Ecuador
Gesetze stärken Rechte von Bürgerinnen und Bürgern im Ausland sowie von Einwanderern. Sogenannte universelle Staatsbürgerschaft schwer durchsetzbar
Quito. Die Regierung in Ecuador stärkt weiter die Rechte von Migranten im In- und Ausland. Die Maßnahmen betreffen sowohl die eigenen Bürgerinnen und Bürger im Ausland als auch Eingewanderte. Die progressive Migrationspolitik ist auch eine Folge der jüngsten Geschichte des... weiter

Flüchtlingsrechte in Ecuador gestärkt

Verschärfungen des Asylrechts durch die Regierung von Rafael Correa im Jahr 2012 für nichtig erklärt. Menschenrechtler begrüßen Entscheidung
Quito. Das ecuadorianische Verfassungsgericht hat mit einer Entscheidung vom 12. September 2014 Teile des Präsidentialdekrets 1182 von Mai 2012 für verfassungswidrig erklärt. Mit dieser Verordnung waren die Verfahrensrechte von Flüchtlingen in Ecuador massiv eingeschränkt worden.... weiter

Ecuador fördert Rückkehr von Emigranten

Quito. Die ecuadorianische Regierung hat seit 2008 über 37.000 Ecuadorianer im Ausland bei der Rückkehr in ihr Heimatland unterstützt. Hierfür seien im Rahmen des Plans "Willkommen Zuhause" (Plan Bienvenidos a Casa) 35 Millionen US-Dollar investiert worden, berichtet der... weiter