MST

57 Artikel

Aktive Filter: Mercosur-Länder (zurücksetzen)

40 Jahre MST in Brasilien: "Offener Brief der Verbundenheit mit dem Kampf und mit dem Volk Brasiliens"

Die Landlosenbewegung MST veröffentlichte anlässlich der Feierlichkeiten ihres 40-jährigen Bestehens diesen offenen Brief
Vierzig Jahre nachdem Frauen und Männer, Landarbeiter, die Kühnheit und den Mut besaßen, die Latifundien herauszufordern und die Bewegung der Landlosen Landarbeiter zu gründen, versammeln wir, die Mitglieder der Nationalen Koordination der MST, uns hier in unserer Nationalen Schule Florestan... weiter

Soziale Bewegungen in Brasilien organisieren solidarisches Weihnachten

Zu den Initiativen in 13 Bundesstaaten gehörten gemeinschaftliches Essen, die Eröffnung eines popularen Obst-und Gemüseladens und die Spende von Tonnen von Lebensmitteln
São Paulo et al. An den Weihnachtstagen des Jahres 2023 sind in mindestens 13 brasilianischen Bundesstaaten rund 120 Aktionen zur Verteilung von Essenspaketen und Lebensmittelkörben durch Volksbewegungen durchgeführt worden. Die Initiativen sind Teil des Nationalen Tages der... weiter

Brasilien: Rolle vorwärts

Die ersten 100 Tage sind vorbei: Was hat die Regierung Lula bisher erreicht?
Am 10. April war die Regierung des brasilianischen Präsidenten Luiz Inácio Lula da Silva genau 100 Tage im Amt. Soziale Bewegungen und Expert:innen bewerten die Zusammensetzung des Kabinetts sowie die bisherigen Maßnahmen und Dekrete positiv. Laut einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts... weiter

Brasilien: Regierung verspricht Agrarreform auf Messe der Landlosenbewegung MST

Vizepräsident Geraldo Alckmin auf der Messe der MST
Landlosenbewegung soll Landstücke bekommen. Minister kündigen erste Maßnahmen noch im Mai an. Agrarreform-Messe der MST fand zum vierten Mal statt
São Paulo. Der brasilianische Minister für landwirtschaftliche Entwicklung, Paulo Teixeira (PT), hat Maßnahmen für eine Agrarreform angekündigt. Die Regierung Lula will noch in diesem Monat erste Schritte einleiten. Demnach sollen "unproduktive" Landstücke an die Bewegung der... weiter

100 Tage Lula: Regierung und soziale Bewegungen in Brasilien ziehen Bilanz

Lula verweist auf zahlreiche Sozialprogramme und Brasiliens "Rückkehr in die Welt". Soziale Bewegungen sind zuversichtlich, erwarten jedoch konkrete Antworten
Brasília. Brasiliens Präsident Luiz Inácio Lula da Silva hat anlässlich seiner ersten 100 Tage im Amt die Fortschritte in der Sozialpolitik und im Umweltschutz, die führende Rolle des Staates in der Wirtschaft und "die Öffnung des Landes gegenüber der Welt" hervorgehoben. "Ein... weiter

Landlosenbewegung in Brasilien: "Es gibt keinen Grund, 200 Jahre Unabhängigkeit zu feiern"

7. September - zur Verteidigung der popularen und nationalen Souveränität. Brief an die brasilianische Bevölkerung
An diesem 7. September 2022 werden 200 Jahre politischer Unabhängigkeit Brasiliens von Portugal vollendet. Unser Land hat seine populare und nationale Souveränität nie vollständig erreicht. Seit dem Beginn der europäischen Kolonialisierung im Jahr 1500 wurde das Modell der wirtschaftlichen... weiter

Größtes "Acampamento indígena Terra Livre" in der Hauptstadt von Brasilien

"Feindliche Politik" gegen Indigene muss enden. Protest gegen Landnutzung, Umweltlizenzen und Einsatz von Pestiziden. Lula und MST unterstützen
Brasilia. Zehn Tage lang haben sich mehrere tausend Indigene aus etwa 200 Völkern in Brasilía getroffen, um sich gegen Gesetzentwürfe aufzulehnen, die Landnutzung, Umweltlizenzen und den Einsatz von Pestiziden erlauben. Die Indigenen fordern die Abweisung des Gesetzentwurfes 191... weiter

Landlosenbewegung in Brasilien: Über 6.000 Tonnen Lebensmittel seit Pandemie-Beginn verteilt

Gespendete Nahrungsmittel wurden mehrheitlich von der Bewegung der Landlosen produziert, die seit 37 Jahren solidarische Landwirtschaft praktiziert
São Paulo. Durch zahlreiche Kampagnen vereint unter dem Motto "Solidarität kultivieren, um das Volk zu ernähren" hat die brasilianische Landlosenbewegung MST (Movimento dos Sem Terra) im Laufe der Pandemie über 6.000 Tonnen Lebensmittel an von Ernährungsunsicherheit betroffene... weiter