DruckversionEinem Freund senden
03.08.2010 Kuba / Menschenrechte

Mariela Castro zu Gast

Hamburg: Info- und Diskussionsveranstaltung im Rahmen des Christopher Street Days 2010

Auf Einladung von Corny Littmann besucht Mariela Castro, Tochter des amtierenden Staats- und Regierungschefs Kubas Raúl Castro sowie Nichte von Ex-Präsident Fidel Castro, den diesjährigen Hamburger Christopher Street Day.

Mariela Castro ist Direktorin des Centro Nacional de Educación Sexual (Nationales Zentrum für sexuelle Aufklärung – CENESEX) und Aktivistin für die Rechte Homosexueller. Ihre Organisation setzt sich für eine effektive Prävention gegen AIDS, sowie für die Akzeptanz von Homosexualität, Bisexualität, Transvestitismus und Transgender ein. Im Jahre 2005 rief sie ein Projekt mit dem Ziel ins Leben, dass geschlechtsangleichende Operationen und sowie eine rechtliche Änderung des Geschlechts erlaubt werden soll.

Mariela Castro ist außerdem Präsidentin des Multidisziplinären Zentrums für Sexualstudien Kubas, Mitglied der Aktionsgruppe zur Vorbeugung, Konfrontierung und Bekämpfung von AIDS und Exekutivmitglied der World Association for Sexual Health. Seit dem Tod ihrer Mutter ist sie amtierende Präsidentin der Federación de Mujeres Cubanas, der kubanischen Frauenorganisation.

Mariela Castro wird vier Tage vor ihrer Teilnahme an der diesjährigen CSD-Parade im Schmidt Theater über ihre Arbeit berichten und mit dem Publikum diskutieren.

Termindaten
Datum: 
03.08.2010, 20:00
Stadt: 
Hamburg
Veranstaltungsart: 
Informationsveranstaltung
Veranstaltungsort: 
Schmidt-Theater, Spielbudenplatz 27-28
Veranstalter: 
Schmidt Theater
Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr