DruckversionEinem Freund senden
24.11.2010 Deutschland / Venezuela / Medien / Politik

Die Medien und ihre Rolle im politischen Kampf Venezuelas

Berlin: Botschaft lädt zu Konferenz mit dem Gründungsdirektor der Tageszeitung "Ciudad CCS"

Der Eingeladene Journalist Ernesto Villegas Poljak (Caracas, 1970) arbeitete seit 1991 u.a. bei den Tageszeitungen "El Nuevo País", "El Universal" und "Últimas Noticias". Bei der Wochenzeitung "Quinto Día" ist er gegenwärtig Kolumnist. Von 2001 bis 2008 leitete er das TV-Morgenprogramm "En Confianza" im staatlichen Fernsehen.

Einige Zeit arbeitete er sowohl für die oppositionelle Tageszeitung "El Universal" wie auch für das staatlichen Fernsehen. Er selbst beschrieb es folgendermaßen: er sei "für den Sender der Revolution und die Tageszeitung der Oligarchie" tätig. Nach dem Putsch von 2002, der von den meisten privaten Medien seines Landes unterstützt wurde, ergriff er Partei für Präsident Hugo Chávez. Ernesto Villegas Poljak kündigte bei der Zeitung und arbeitete bei dem staatlichen Sender weiter. Gegenwärtig ist er als Gründungsdirektor der Tageszeitung "Ciudad CCS" tätig.

Spanisch mit Simultanübersetzung ins Deutsche. Zu Abschluss der Veranstaltung lädt die Botschaft zu einer Kostprobe venezolanischer Spezialitäten ein.

Termindaten
Datum: 
24.11.2010, 19:00
Stadt: 
Berlin
Veranstaltungsort: 
Botschaft von Venezuela, Salón Venezuela, Schillstraße 9, 10785 Berlin
Veranstalter: 
Botschaft Venezuela
Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr