Film: "South of the Border"

Berlin: venezolanische Botschaft zeigt Film von Oliver Stone

Der Geschäftsträger a.i. der Botschaft der Bolivarischen Republik Venezuela in der Bundesrepublik Deutschland, Carlos Alberto Querales Rivero, hat die Ehre, Sie im Rahmen der Begehung des zwölften Jahrestages der Machtübernahme durch das Bolivarische Volk zur Aufführung des Films von Oliver Stone "South oft he Border" einzuladen.

Der Film wird in spanischer Sprache mit englischen Untertiteln aufgeführt.

Kurzzusammenfassung

Der US-amerikanische Filmschaffende Oliver Stone unternimmt eine Reise durch fünf Länder, um die sozialen und politischen Bewegungen und die falsche Wahrnehmung von Südamerika in den Massenmedien zu untersuchen, während er sieben der gewählten Präsidenten interviewt. In ungezwungenen Gesprächen mit den Präsidenten Hugo Chávez (Venezuela), Evo Morales (Bolivien), Lula da Silva (Brasilien), Cristina Fernández de Kirchner (Argentinien) sowie ihrem Ehemann und Ex-Präsidenten Néstor Kirchner, Fernando Lugo (Paraguay), Rafael Correa (Ecuador) und Raúl Castro (Kuba) erhält Stone noch nie dagewesenen Zugang und bietet einen neuen Blick auf die beeindruckenden Veränderungen in der Region. Der Film wurde bei den Filmfestspielen Venedig 2009 uraufgeführt.

Dokumentarfilm, 2009, USA, 102 Minuten.

Termindaten
Datum: 02.02.2011, 18:00
Stadt: Berlin
Veranstaltungsart: Filmvorführung
Veranstaltungsort: Venezolanische Botschaft, Schillstr. 9, 10785 Berlin
Veranstalter: Botschaft der Bolivarischen Republik Venezuela in der Bundesrepublik Deutschland
Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr
 

Was Sie auch interessieren könnte ...

07.07.2010 Video von Harald Neuber