DruckversionEinem Freund senden

Kurzfilmfestival der ALBA-Länder

Berlin: zweites Festival der Botschaften unter dem Motto "neue Regisseure"

Gerade auf dem Gebiet des Kurzfilms befinden sich Produktionen aus Lateinamerika und der Karibik im Aufwind und genießen zunehmend internationale Anerkennung.

Das Festival zeigt eine Auswahl von Filmen, die sich mit sozialen und historischen Fragestellungen auseinandersetzen und so zu einem tieferen Verständnis für die Erfahrungswelten unserer Völker und ihrer daraus erwachsenden legitimen Wünsche und Ziele beitragen werden. Die umfassende Kenntnis unserer Realitäten soll auf diese Weise einen Raum zum Nachdenken und für einen interkulturellen Dialog eröffnen.

Das "II. Kurzfilmfestival der ALBA-Länder" ist ein Projekt, das von der Kulturgruppe der Botschaften der Länder Bolivien, Kuba, Ecuador, Nicaragua und Venezuela, Mitglieder der Bolivarischen Allianz für die Völker unseres Amerika - ALBA, organisiert wurde.

Termindaten
Datum: 
11.05.2011, 19:00
Stadt: 
Berlin
Veranstaltungsart: 
Filmfestival
Veranstaltungsort: 
Kinosaal der Humboldt-Universität, Unter den Linden 6 oder Dorotheenstr. 19-21, 10117 Berlin
Veranstalter: 
Botschaften von Bolivien, Kuba, Ecuador, Nicaragua und Venezuela in Kooperation mit der Humboldt-Universität
Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr