DruckversionEinem Freund senden

30 Jahre Landlosenbewegung MST

Münster: Filmvorführung und Berichte von Marisa de Fátima Luz und Oswaldo Samuel Costa, MST, Brasilien

Die aktuellen Entwicklungen in Brasilien, allen voran das landwirtschaftliche Produktionsmodell – geprägt von Agrobusiness und dem Einfluss transnationaler Unternehmen – bergen viele Risiken und zeigen immense ökologische und soziale Auswirkungen. In der Informationsveranstaltung werden Vertreter_innen der Landlosenbewegung MST – Movimento dos Trabalhadores sem Terra - über die Geschichte und die Erfahrungen einer der größten sozialen Bewegungen Lateinamerikas, die 2014 ihr 30-jähriges Bestehen feiert, berichten. Zudem werden aktuelle Entwicklungen skizziert und alternative Modelle des Wirtschaftens in Brasilien dargestellt. Insbesondere wird auch auf Herausforderungen und Perspektiven der Bewegung eingegangen.

Film: "Nenhum minuto de Silêncio"/ "Lutar, construir reforma agrária popular"
(port. mit engl./dt. Untertiteln) von Coletivo de Comunicação do MST

Termindaten
Datum: 
25.11.2014, 19:30 - 21:30
Stadt: 
Münster
Veranstaltungsart: 
Vortrag und Diskussion
Veranstaltungsart: 
Filmvorführung
Veranstaltungsort: 
Don Quijote, Nieberdingstraße 8, 48155 Münster
Veranstalter: 
Projekt "Menschenrechte Brasilien", in Kooperation mit Allerweltshaus e.V., KoBra und Rosa Luxemburgstiftung NRW
Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr