DruckversionEinem Freund senden
30.01.2015 Deutschland / Kuba / USA / Politik

Die Cuban Five sind frei - wie geht es weiter zwischen Kuba und den USA?

Frankfurt/Main: Erste Informationen und Einschätzungen direkt aus Kuba von Gladys Ayllón Oliva und Maikel Veloz Calderín, Institut für Völkerfreundschaft (ICAP)


Am 17. Dezember 2014 sind Gerardo Hernández, Ramón Labañino und Antonio Guerrero nach über 15 Jahren in US-Haft nach Kuba zurückgekehrt.

Der kubanische Präsident Raúl Castro und der US-amerikanische Präsident Barack Obama kündigten zeitgleich in Fernsehansprachen eine "Normalisierung" zwischen beiden Ländern an, inklusive Aufnahme von diplomatischen Beziehungen.

Was sind die Ursachen für Obamas Sinneswandel ?
Welche Gefahren können sich aus der Annäherung für Kuba ergeben ?
Welche konkreten Änderungen sind absehbar ?
Ergeben sich aus dieser Situation Anzeichen für eine Normalisierung des Verhältnisses zwischen Kuba und der EU, insbesondere auch gegenüber der Bundesrepublik Deutschland ?

Unsere Referenten Gladys Ayllón Oliva und Maikel Veloz Calderín vom kubanischen Institut für Völkerfreundschaft (ICAP) werden versuchen, Antworten
und Einschätzungen auf diese Fragen zu geben.

Termindaten
Datum: 
30.01.2015, 19:00
Stadt: 
Frankfurt/Main
Veranstaltungsart: 
Informationsveranstaltung
Veranstaltungsort: 
Club Voltaire (2. Stock), Kleine Hochstrasse 5, 60313 Frankfurt/Main
Veranstalter: 
Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba e.V. Regionalgruppe Frankfurt/Main
Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr