DruckversionEinem Freund senden
06.02.2015 Deutschland / Kolumbien / Kultur

Kolumbien-Lesung "Marielas Traum"

Saarbrücken: Ein fiktiver, aber sehr realistischer Politthriller aus Kolumbien von und mit mit Alexandra Huck. Lateinamerika-Zirkel von Attac Saar
Kolumbien-Lesung "Marielas Traum"

"Marielas Traum", der erste literarische Text der Autorin Alexandra Huck, ist ein spannender Roman, ein Politthriller aus Kolumbien, eine fiktive Geschichte - die doch genau so stattgefunden haben könnte.

Mariela und die Menschen in ihrem Dorf stehen einer erdrückenden Übermacht gegenüber. Doch sie sind entschlossen, den Kampf um ihr Land aufzunehmen. Der Roman erzählt nicht nur die Geschichte von Marielas persönlichem Kampf für Gerechtigkeit sondern erzählt auch davon, wie Menschen inmitten des bewaffneten Konfliktes in Kolumbien die Hoffnung aufrecht erhalten.

Der Eintritt ist frei.

Das Buch: "Marielas Traum"
Paperback, 472 Seiten, 14,90 Euro
ISBN 978-3-7357-9470-3
eBook 7,99 Euro

Die Autorin: Alexandra Huck wurde 1969 in Baden-Württemberg geboren und hat Politikwissenschaft, Romanistik und Volkswirtschaftslehre studiert. In Kolumbien war sie 1999 zum ersten Mal und ist seither vielfach dorthin gereist, u.a. zu Recherchen für Marielas Traum. Seit mehr als zehn Jahren lebt Alexandra Huck in Berlin und hat in dieser Zeit verschiedentlich Sachtexte zu Kolumbien verfasst. Mit "Marielas Traum" legt sie ihren ersten Roman vor. Sie arbeitet bei kolko – Menschenrechte für Kolumbien e.V.

Reservierungen: 0151-65775437

Termindaten
Datum: 
06.02.2015, 18:00 - 20:00
Stadt: 
Saarbrücken
Veranstaltungsart: 
Buchvorstellung
Veranstaltungsort: 
"sur", Eisenbahnstraße 6, 66117 Alt-Saarbrücken (gegenüber Ludwigskirche)
Veranstalter: 
Attac Saar
Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr