DruckversionEinem Freund senden

Film: Yasuní – El Buen Vivir

Berlin: Filmvorführung im Rahmen der Filmreihe "Verbohrte Entwicklung - Bergbau und extraktive Industrien in Lateinamerika" der Alternativen Rohstoffwoche 2015
Yasuní - El Buen Vivir

Die Yasuní-Initiative war eine beispiellose Idee, die den Erhalt der Biodiversität vor die Ausbeutung der Rohstoffe stellte. Die ecuadorianische Regierung brachte den Vorschlag in der UN-Vollversammlung ein, auf die Förderung des Öls im Yasuní- Nationalpark zu verzichten, einem Regenwaldgebiet mit unvergleichbarer Biodiversität. Im Gegenzug forderte sie von der internationalen Gemeinschaft Kompensationszahlungen in Höhe von 50 Prozent des zu erwartenden Gewinns aus der nun ausbleibenden Ölförderung. Letztlich ist die Initiative gescheitert.

Der Film Yasuní – el Buen Vivir zeigt die Situation noch vor dem Scheitern, zeigt die Hoffnung der Menschen aber auch die sich bereits ankündigenden Widersprüche.

Im Anschluss an den Film diskutieren wir mit Philip Gondecki vom Yasuni Bündnis Deutschland über die Gründe des Scheiterns der Initiative, über die aktuelle Situation; aber vor allem soll über Potentiale einer Idee gesprochen werden, die beispielhaft für eine Vision des Wirtschaftens und Lebens sein können, die nicht einseitig und kurzsichtig auf Rohstoffausbeutung basiert.

Termindaten
Datum: 
21.10.2015, 19:00 - 21:00
Stadt: 
Berlin
Veranstaltungsart: 
Film- und Diskussionsveranstaltung
Veranstaltungsort: 
SPUTNIK Kino am Südstern, Hasenheide 54, 10967 Berlin
Veranstalter: 
FDCL e.V.
Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr