DruckversionEinem Freund senden

DOK.FILM BRASIL

Köln: Filmfestival zum Auftakt der neuen Veranstaltungsreihe "Recht auf Stadt"
DOK.FILM BRASIL

Das Projekt Menschenrechte Brasilien startet mit dem Filmfestival DOK.FILM BRASIL ihre neue Veranstaltungsreihe mit dem Thema Recht auf Stadt & soziale Teilhabe – Stadtentwicklung und das Menschenrecht auf öffentliche Dienstleistungen in Brasilien und möchte mittels unterschiedlicher Formate auf Entwicklungen in Brasilien aufmerksam machen.

Mit einem ausgewählten Filmprogramm möchten wir verschiedene Themen aus Brasiliens Großstädten näher betrachten und Raum zu Diskussion schaffen.

An zwei Abenden finden im Anschluss Gespräche zum Thema statt.
Mehr dazu hier.

Fokus Brasilien
Zur heutigen Zeit lebt die Mehrheit der Bevölkerung in städtischen Ballungsgebieten. Brasilien zählt zu den am stärksten verstädterten Ländern Lateinamerikas: 85 Prozent der Bevölkerung leben in städtischen Gebieten. Diese Dynamik hat nicht nur den Druck auf städtische Dienstleistungen und Infrastrukturen erhöht, sondern auch die Forderungen nach einem verbesserten Zugang zu Wohnraum, Verkehr, öffentlichem Raum, Erholung und kulturellen Aktivitäten verstärkt. Brasilien gehört weiterhin zu den Ländern mit der größten sozialen Ungleichheit weltweit. Dies gilt nicht nur für die Einkommensverteilung, sondern ebenso für den Zugang zur grundlegenden Infrastruktur der Daseinsvorsorge, Ernährungssouveränität und Bildung.
Der Zusammenhang zwischen Ansprüchen an die Stadt und Bedürfnissen im urbanen Raum wirft weiterführende Fragen, Widersprüchlichkeiten und eine Komplexität von Themen auf, mit denen wir uns im Rahmen verschiedener Veranstaltungen beschäftigen werden.

Termindaten
Datum: 
02.12.2015, 19:30 - 06.12.2015, 22:00
Stadt: 
Köln
Veranstaltungsart: 
Filmfestival
Veranstaltungsort: 
mehrere Spielorte: Filmclub 813 e.V., Hahnenstraße 6, Köln/ Tel: 0221 31 06 813 // Turistarama, Mauritiussteinweg 102, Köln / Tel: 0221 27 84 87 87 // Filmpalette, Lübecker Str. 15, Köln / Tel: 0221 12 21 12
Veranstalter: 
Projekt Menschenrechte Brasilien des Allerweltshaus Köln e.V.
Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr