DruckversionEinem Freund senden

Linksregierungen in Lateinamerika in der Defensive?

Berlin: Vortrag und Gespräch mit Achim Wahl, Lateinamerika-Experte und Brasilien-Kenner

Nach den Wahlsiegen der Reaktion im Oktober 2015 in Argentinien, im Dezember 2015 in Venezuela, dem Scheitern der Mandatsverlängerung von Evo Morales in Bolivien im Februar 2016 mittels eines Referendums zur Verfassungsänderung und dem angestrebten Abwahlverfahren der Präsidentin Brasiliens, Dilma Rousseff, sprechen voreilige Analytiker vom Ende des Linkszyklusses in Lateinamerika.

Vor fast 20 Jahren begann mit dem Wahlsieg von Hugo Chávez 1998 in Venezuela ein Prozess der progressiven Entwicklung und regionaler Integration in Lateinamerika. In den Ländern mit Linksregierungen wurde trotz ernster Probleme viel erreicht. Schwierige Entscheidungen stehen jetzt vor Lateinamerika. Sind die Hoffnungen breiter Schichten der Völker Lateinamerikas und der vieler Menschen weltweit in Gefahr?

Termindaten
Datum: 
29.04.2016, 18:30
Stadt: 
Berlin
Veranstaltungsart: 
Vortrag und Diskussion
Veranstaltungsort: 
Café "Sibylle", Karl-Marx-Allee 72, 10243 Berlin
Veranstalter: 
Alexander-von-Humboldt-Gesellschaft e.V.
Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr