Es war der Staat – Fue el Estado!

Hamburg: Protestaktion anläßlich des Besuches des mexikanischen Präsidenten Enrique Peña Nieto in der Stadt

Korruption, Menschenrechtsverletzungen, Frauenmorde, die Brutalität der Polizeiapparate und der Armee, das Verschwindenlassen und die Straflosigkeit bestimmen den Alltag in Mexiko.

Verantwortlich für diese dramatische Situation sind der mexikanische Präsident Enrique Peña Nieto und seine Regierung. Und es ist dieser Präsident, der zusammen mit einigen seiner Minister Gast im Hamburger Rathaus sein wird, eingeladen u.a. vom Lateinamerika-Verein.

Gegen diese Einladung und vor allem gegen die unzähligen Menschenrechtsverletzungen richtet sich unser Protest!

Deshalb werden wir am Dienstag, 12.04., ab 16:00 Uhr – wenn möglich, direkt vor dem Hamburger Rathaus - unsere Protestkundgebung durchführen.

Termindaten
Datum: 12.04.2016, 16:00 - 20:00
Stadt: Hamburg
Veranstaltungsart: Kundgebung
Veranstaltungsort: Vor dem Rathaus, Hamburg
Veranstalter: Amnesty International - Mexiko- & Zentralamerika-Kogruppe (CASA), Inimex – Initiative Mexiko, Kollektiv Por Ayotzinapa, Zapapres e.V.
Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr