Die Kleinbauergenossenschaft Kallari: Ein Beispiel nachhaltiger Bewirtschaftung

Mannheim: Vortrag mit Fotos und anschließender Verkostung. Referentinnen: Saron Cabero, Entwicklungspädagogisches Informationszentrum EPiZ und Raquel Cayapa, Geschäftsführerin Kallari Futuro GmbH

fl_11.05._ma_kakao1_foto_kleinbauerngenossenschaft_kallari.jpg

Kallari Futuro steht für Handel auf Augenhöhe in Harmonie mit Natur und Mensch. Wir arbeiten mit südamerikanischen Kleinbauernkooperativen zusammen, die ihre Rohstoffe in nachhaltiger Permakultur anbauen, und ermöglichen ihnen so den Zugang zum europäischen Markt. Die Wertschöpfungskette verbleibt dabei vollständig vor Ort, d.h. wir importieren nicht nur Rohstoffe, sondern handelsfertige Produkte.
An der Kooperative Kallari aus Ecuador werden wir exemplarisch zeigen wie die Mitglieder den Kakao nicht nur anbauen, sondern die Schokolade selbst herstellen und vertreiben. Sie haben dadurch einen weltweit beinahe einzigartigen Schritt hin zur wirtschaftlichen Emanzipation geschafft.

Im Anschluss an den Bildvortrag laden wir Sie ein, die fair gehandelten Schokoladen von Kallari zu verkosten.

Eintritt frei

Im Rahmen des Festival Latino 2016

Termindaten
Datum: 11.05.2016, 18:30 - 20:30
Stadt: Mannheim
Veranstaltungsart: Vortrag und Diskussion
Veranstaltungsort: Weltladen Mannheim, S 2, 3
Veranstalter: Weltladen Mannheim
Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr