"Vieje radial por América Latina": Buen vivir; mit Alberto Acosta

Im Freien Radio Kassel, Livestream: http://www.freies-radio-kassel.de/home.html

acosta-alberto-p1080247.jpg

Alberto Acosta
Alberto Acosta vor der Veranstaltung am 27. April in Göttingen

Auf ihrer radiophonen "Rundreise" durch den amerikanischen Subkontinent sprechen Alberto Acosta und Klaus Schaake über das aus indigenen Weltanschauungen der Anden und Amazonien abgeleitete Konzept des "Buen vivir" sowie über aktuelle Entwicklungen in Ecuador und Lateinamerika.

Alberto Acosta (68) ist Ökonom, war seinerzeit Präsident der verfassunggebenden Versammlung Ecuadors, Ex-Bergbauminister, Ex-Präsidentschaftskandidat und ist einer der wichtigen Intellektuellen Lateinamerikas.

Das Gespräch fand am 27. April 2016 am Rande einer deutschlandweiten Veranstaltungsreihe mit dem Titel "Das Recht auf ein Gutes Leben" – Neue Töne aus Lateinamerika – Eine Begegnung mit Alberto Acosta und Grupo Sal" in Göttingen statt.

Livestream: http://www.freies-radio-kassel.de/home.html
Donnerstag, 19. Mai, 21-22 Uhr

Die Sendung läuft in spanischer Sprache.

Termindaten
Datum: 19.05.2016, 21:00 - 22:00
Stadt: Kassel
Veranstaltungsart: Livestream im Internet
Veranstaltungsort: Freies Radio Kassel; Ausstrahlung einer vorab aufgezeichneten Sendung
Veranstalter: Freies Radio Kassel
Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr