Kuba / Deutschland / Politik

Kuba: heute und morgen

Frankfurt/Main: Beitrag zur Debatte über Kubas Zukunft. Diskussion mit Alberto Berbes Sainz

Die Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba e.V., Regionalgruppe Frankfurt/M. lädt zu einem, wie wir hoffen spannenden, Gespräch - nach der Eröffnung von Botschaften und nach dem 7.Parteitag der KP Kubas.

Die Annäherung von USA und EU an den bisherigen Erzfeind Kuba weckt Hoffnungen, aber bei den Freunden Kubas auch Befürchtungen und verleitet zu Spekulationen.

Selbsternannte, oft von Sachkenntnis nur wenig getrübte sogenannte Kuba-Experten verbreiten in Talkshows mehr Unsicherheit als Erkenntnisse. Viele Fragen bleiben offen: Was kann Kuba der wirtschaftlichen, militärischen und geheimdienstlichen Übermacht seines nördlichen Nachbarn entgegensetzen? Geben US-Konzerne bald erneut den Ton auf der noch sozialistischen Karibikinsel an? Eröffnet McDonald’s demnächst Filialen an Havannas Uferpromenade Malecón? Orientiert Kuba sich am "chinesischen" oder "vietnamesischen" Modell – oder setzt das Land seinen eigenen sozialistischen Weg fort? Welche Rolle spielt die Insel schließlich im Machtkampf der Großmächte USA, China und Russland? Und welche Bedeutung hat Kuba für das zur US-Hegemonie alternative Konzept einer multipolaren Welt.

Termindaten
Datum: 23.05.2016, 19:00
Stadt: Frankfurt/Main
Veranstaltungsart: Vortrag und Diskussion
Veranstaltungsort: Saalbau Gutleut
Veranstalter: Freundschaftsgesellschaft BRD - Kuba Regionalgruppe Frankfurt/M.; VenezuelaSoli Frankfurt & Deutscher Freidenker-Verband e. V. Frankfurt am Main
Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr