DruckversionEinem Freund senden

Nachhaltige Entwicklung in Kuba

Köln: Vortrag von Edgar Göll über die Zukunftsfähigkeit Kubas

Nachhaltigkeit ist ein schillernder Begriff, der von den Menschen unterschiedlich verstanden und oft schlicht auf den Umgang mit den natürlichen Ressourcen unseres Planeten reduziert wird.

Tatsächlich soll "Nachhaltigkeit" Politik und gesellschaftliche Ansätze benennen, die für die anstehenden zentralen Fragen der Menschen und der Gesellschaft gegenwartstauglich und zukunftsfest sind. Das bezieht sich insbesondere auf die soziale, kulturelle und ökologische Entwicklung.

Hier ist ein kritischer Blick gefragt, gerade wenn man die hier im Westen betriebene Politik betrachtet. Trotz aller pathetischen Reden und Bekenntnisse: Ist die Politik der USA, der EU und Deutschlands tatsächlich an den Menschen und den Grundsätzen der Nachhaltigkeit orientiert? Gibt es dazu positive Beispiele? Wo und welche – und wo nicht?

Und wie sieht es auf der anderen Seite mit Kuba aus, dass immer von außen massiv unter Druck gesetzt wurde. Und wird: nach wie vor mit Druck aus den USA und der EU. Der Diskussionsabend will nicht einer Agitation eine andere entgegenstellen. Gefragt sind statt dessen Sachlichkeit, Differenzierung und Analyse. Dafür steht Edgar Göll.

Wir hoffen, dass an diesem Abend Beispiele der weitgehend unbekannten und teilweise überraschenden Erfolge und innovativen Ansätze Kubas vorgestellt werden. Wir wollen die Lage und Beispiele von zukunftsfähiger Politik in Kuba in Sachen Ökologie, Soziales, Ökonomie, Kultur, Internationale Solidarität, etc. und deren Bedingungen und Perspektiven diskutieren (z.B. "Energiewende").
Der Referent hat darüber hinaus zugesagt, auch auf die aktuelle schwierige Situation mit den derzeit in der Diskussion und Umsetzung befindlichen Maßnahmen zur Weiterentwicklung des Sozialismus in Kuba nach dem jüngsten Parteitag der PCC ("sozio-ökonomische Leitlinien") einzugehen.

Und dazu gehört auch, dass angesichts der Annäherungsversuche zwischen den USA und Kuba (diplomatische Beziehungen, Obama-Besuch oder auch Rolling Stones Konzert) sowie Papstbesuch etc. die Zukunftsaussichten Kubas erörtert und zur Diskussion gestellt werden.

Schließlich wird der Referent noch ganz aktuell von der 27. "Friendshipment Caravan" der Pastors for Peace (New York) von den USA nach Kuba berichten, an der er teilgenommen hat.

Referent: Dr. Edgar Göll, Berlin, Soziologe und Zukunftsforscher, Stellv. Vorsitzender des Netzwerks Kuba e.V.

Termindaten
Datum: 
09.09.2016, 20:00 - 22:00
Stadt: 
Köln
Veranstaltungsart: 
Vortrag und Diskussion
Veranstaltungsort: 
Alte Feuerwache, Kleines Forum, Melchiorstraße 3, 50670 Köln
Veranstalter: 
FG BRD - Kuba e.V.
Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr