DruckversionEinem Freund senden
11.09.2016 Chile / Deutschland / Politik

Chile 43 Jahre nach dem Putsch

Hamburg: Gedenkveranstaltung zum 43. Jahrestag des Militärputsches in Chile
Chile 43 Jahre nach dem Putsch

1973 - 2016
Chile: 11. September
43 Jahre Menschenrechtsverletzungen
43 Jahre Neoliberalismus
43 Jahre Widerstand

Wir wollen nicht vergessen, was vor 43 Jahren geschah.

Am 11. September 1973 stürzte das Militär gewaltsam die demokratisch gewählte sozialistische Regierung Salvador Allendes in Chile. Die von Unternehmen, der BRD, den USA und anderen westlichen Staaten unterstützte Armee errichtete anschließend einen brutalen Repressionsstaat, dem hunderttausende Menschen durch Mord, Folter und Flucht zum Opfer fielen. Parallel wurde eine neue Wirtschaftspolitik gewaltsam durchgesetzt: Chile wurde zum weltweit ersten Experimentierfeld des Neoliberalismus, der bis heute vielen Gesellschaften mit brutalen Mitteln von Oben aufgezwungen wird.

Eingerahmt wird die Gedenkveranstaltung von einer Ausstellung, Filmvorführung sowie einer Einführung und Diskussion über die historischen Ereignisse und ihre Bedeutung für heute.

Ausstellung: Handgemachte Leinwandbindungen von ehemaligen politischen Gefangenen während ihrer Haft in der Diktatur Chiles.

Eintritt: Frei

Termindaten
Datum: 
11.09.2016, 17:00 - 22:00
Stadt: 
Hamburg
Veranstaltungsart: 
Gedenkveranstaltung
Veranstaltungsort: 
Büro der Partei DIE LINKE Altona, Am Felde 2 (Hinterhof), Hamburg-Altona
Veranstalter: 
Waj Mapu – für die Menschenrechte der Mapuche und DIE LINKE Hamburg-Altona
Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr