DruckversionEinem Freund senden

Filmvorführung: "Chocolate de Paz"

München: Film und Diskussion

Die Friedensgemeinde San José de Apartadó in Kolumbien weigert sich seit ihrer Gründung 1997 Partei für eine der im bewaffneten Konflikt beteiligten Gruppen zu ergreifen – Paramilitärs, Guerillagruppen oder die Armee – und kämpft mit gewaltfreien Mitteln für ein Leben in Frieden. Mehr als 250 Mitglieder der Friedensgemeinde und Zivilisten, die in der Gegend wohnten, sind seitdem getötet worden oder gewaltsam verschwunden. Der Film „Chocolate de Paz“ erzählt die Geschichte der Friedensgemeinde und zeigt, wie sie versucht, sich durch den Anbau von Kakao ein wenig Frieden und Freiheit zu „erkämpfen“.

Termindaten
Datum: 
12.12.2017, 19:00 - 21:00
Stadt: 
München
Veranstaltungsart: 
Filmvorführung
Veranstaltungsart: 
Diskussion
Veranstaltungsort: 
Neues Maxim - Kino, Landshuter Allee 33, 80637 München
Veranstalter: 
pbi Deutschland (www.pbi-deutschland.de), Ökumenisches Büro für Frieden und Gerechtigkeit e.V., und Aluna Minga e.V.
Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr