DruckversionEinem Freund senden
20.11.2017 Deutschland / Kolumbien / Kultur / Politik

Rappen für den Frieden - Kultur und Medien im Friedensprozess in Kolumbien

Berlin: Podiumsdiskussion
Rappen für den Frieden - Kultur und Medien im Friedensprozess in Kolumbien

Ein Jahr nach der historischen Unterzeichnung des Friedensvertrags zwischen der Guerillaorganisation FARC und der Regierung in Kolumbien sind wichtige Meilensteine auf dem Weg zum Frieden genommen worden. Doch der Friedensprozess wird nicht allein dadurch gelingen, dass die FARC ihre Waffen abgibt. Die Jahrzehnte des Bürgerkriegs haben tiefe gesellschaftliche Spuren hinterlassen. Neben der Aufklärungs- und Versöhnungsarbeit, die angesichts der Gräueltaten der Vergangenheit geleistet werden muss, geht es auch um die Etablierung einer Friedenskultur in der kolumbianischen Gesellschaft.

Wir laden Sie ein, mit unseren Gästen über die Rolle von Kultur und Medien für den Frieden in Kolumbien zu diskutieren, s. Veranstaltungsflyer.

Um Anmeldung wird bis zum 10.11.2017 gebeten.

Termindaten
Datum: 
20.11.2017, 18:00 - 20:00
Stadt: 
Berlin
Veranstaltungsart: 
Podiumsdiskussion
Veranstaltungsort: 
Hiroshimastraße 28, 10785 Berlin, Konferenzsaal
Veranstalter: 
Friedrich-Ebert-Stiftung
Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr