DruckversionEinem Freund senden
20.10.2018 Deutschland / Kuba / Politik

Kuba in neuer Verfassung?

Erfurt: Aktuelle Entwicklungen und Perspektiven in Kuba. Referent: Volker Hermsdorf (Autor und Journalist)

Kuba hat in Sachen Bildung, Gesundheit, soziale Sicherheit, Frauengleichstellung, Umweltschutz und Außenpolitik sehr viel und vorbildliches er­reicht. Und dies trotz der seit 57 Jahren währen­den Umsturz- und Einflussversuche der benach­barten imperialen Supermacht USA. Die sozialis­tische Entwicklung der Gesellschaft ist daher sehr kompliziert und schwierig. Insbesondere die wirt­schaftlichen Probleme machen das Alltagsleben schwer und die Weiterentwicklung mühsam.

Mit dem Entwurf für die Aktualisierung der Ver­fassung von 1976 soll sowohl die Kontinuität ge­sichert als auch aufgrund der veränderten Rah­menbedingungen und der Leitlinien neue Prinzi­pien eingeführt werden. Sehr progressive Ele­mente werden breit debattiert (z.B. Genossen­schaften, Ämterregelung, Homo-Ehe) und im Feb­ruar wird über die Verfassung höchst demokra­tisch und in partizipativer Manier abgestimmt. Zugleich ist der Generationswechsel in vollem Gange, seit Jahren werden immer mehr junge Führungspersönlichkeiten in maßgebliche Positi­onen gewählt und delegiert. Dem Verhalten der Jugend kommt eine wichtige Rolle für die sozia­listische Weiterentwicklung zu.

Wie ist deren Lage und Stimmung einzuschät­zen – zwischen Engagement für Alle, oder Egoismus oder Auswanderung? Wie sind die Aussichten für den Sozialismus in Kuba? Was können wir tun?

Termindaten
Datum: 
20.10.2018, 15:00 - 17:00
Stadt: 
Erfurt
Veranstaltungsart: 
Vortrag und Diskussion
Veranstaltungsort: 
„Filler“ – offenes Jugendbüro der Gewerkschaftsjugend, Schillerstrasse 44, 99096 Erfurt
Veranstalter: 
Netzwerk Cuba - informationsbüro e.V.
Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr