Hände weg von Venezuela!

München: Ein Land zwischen bolivarischer Revolution und neoliberalem Umsturz. Podiumsveranstaltung

Angesichts der zugespitzten Situation in Venezuela und den Androhungen militärischer Gewalt durch die USA wollen wir informieren, sowohl über die politischen, wirtschaftlichen und sozialen Veränderungen, wie über die feindlichen Aktionen gegen die bolivarische Republik Venezuela.

Podiumsveranstaltung mit
Andre Scheer, Journalist (Junge Welt); er berichtet seit Jahren über Venezuela und war bei den letzten Eskalationen in dem erdölreichen Land. Er wird zusammen mit Harri Grünberg, Mitglied des Parteivorstands der LINKEN, und mit Orlando Maniglia Ferrero, Botschafter Venezuelas (angefragt), einen realistischen Einblick geben in die Auswirkungen der US-Wirtschaftssanktionen, die Putschversuche und Sabotageaktionen. Es wird dabei auch um die Rolle der deutschen Bundesregierung gehen und um die Methoden, mit denen die venezolanische Regierung gestürzt werden soll.

Eintritt: Frei, Spenden erwünscht

Termindaten
Datum: 03.05.2019, 19:30
Stadt: München
Veranstaltungsart: Podiumsdiskussion
Veranstaltungsort: EineWeltHaus München, Schwanthalerstr. 80, 80336 München. Raum: Großer Saal E01
Veranstalter: Münchner Bündnis gegen Krieg und Rassismus, Venezuela Avanca – München, Cuba si - Bayern, Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba e.V.
Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr