Der Kampf der indigenen Frauen in Brasilien

Hamburg: Vortrag und Musik

Das Land ist unser Leben, unsere Identität, unser Erbe. Zwei Anführerinnen der Frauenorganisation der Kaiowá und Guarani „Kuñangue Aty Guasu“ aus Mato Grosso do Sul in Brasilien berichten über die Kämpfe der indigenen Gemeinden mit einem besonderen Fokus auf der Rolle der Frauen. Die Organisation teilt die gemeinsamen Ziele aller Vertretungen der Guarani-Kaiowá: die Forderung nach der Demarkierung ihres traditionellen Landes sowie nach der Verbesserung ihrer Lebensbedingungen und dem Respekt für das indigene Leben und die Umwelt, ebenso wie den Ausbau der Bildungs- und Gesundheitseinrichtungen.

Mit musikalischer Begleitung von Leila Pantel und Rosa Morena Russa

- Eintritt frei / Spenden erwünscht -

Termindaten
Datum: 21.06.2019, 19:00
Stadt: Hamburg
Veranstaltungsart: Vortrag und Diskussion Musikvorführung
Veranstaltungsort: Kulturladen St. Georg, Alexanderstraße 16, Hamburg
Veranstalter: Gesellschaft für bedrohte Völker, Miradas Feministas, Mujeres sin Fronteras