Ecuador / Politik

Kippt Ecuador wieder nach links?

Online-Veranstaltung zur Präsidentschaftswahl in Ecuador am 7. Februar mit Andrej Hunko, Sevim Dağdelen und Valentina Škafar

Diesen Sonntag, am 7. Februar, wird in Ecuador gewählt. Aktuelle Umfragen deuten auf einen möglichen Sieg des linken Kandidaten Andrés Arauz hin. In Folge des politischen Richtungswechsels Ende 2019 in Argentinien, des Siegs der MAS gegen die Putschisten in Bolivien und der kürzlich begonnenen Verfassungsreform in Chile deutet sich in mehreren Ländern Lateinamerikas ein erneuter Linkskurs an. Ein Sieg des linken Kandidaten in Ecuador hätte eine politische Strahlkraft über die Grenzen des Landes hinaus.

Aufgrund der überregionalen Bedeutung der Wahl und aufgrund von Komplikationen im Vorfeld sowie der Befürchtung von Manipulationen werden unter anderem Wahlbeobachtungsmission der Europäischen Linken und der Progressiven Internationalen vor Ort sein, für diese waren auch Heike Hänsel, Sevim Dağdelen und Andrej Hunko akkreditiert. Aufgrund der verschärften Corona-Rückreisebedingungen mussten sie ihre Reise jedoch absagen. Wir werden diese wichtige Wahl daher von Deutschland aus beobachten und freuen uns, am Dienstag mit euch darüber zu diskutieren. Als Gäste in der Reihe „Andrej Hunko aktuell“ sprechen dazu:

  • Sevim Dağdelen, Obfrau im Auswärtigen Ausschuss für die Fraktion DIE LINKE im Bundestag
  • Valentina Škafar, Mitglied der Lateinamerika-Gruppe des Vorstandes der European Left. Sie ist als Internationale Wahlbeobachterin vor Ort und wird live aus Ecuador berichten.

Die Veranstaltung findet live als Zoom-Konferenz statt und wird auf Facebook live übertragen.

Zoom-Meeting beitreten:
https://zoom.us/j/99696237752?pwd=cDVseUdEYk1TRWlBUmhVV0dleWlkQT09
Meeting-ID: 996 9623 7752
Kenncode: 210107

Termindaten
Datum: 09.02.2021, 19:00 - 16.10.2021, 08:08
Stadt: Wolrdwideweb
Veranstaltungsart: Online-Diskussion
Veranstaltungsort: Zoom, facebook
Veranstalter: Andrej Hunko, MdB Die Linke