Indigene Völker und die neuen, oder 'alten' Vorschläge zur Gewinnung der natürlichen Rohstoffe in Brasilien

Os povos indígenas e as novas, ou ‘velhas’, propostas de exploração de recursos naturais no Brasil

Mit Sandro Luckmann (Brasilien), Berater beim Missionsrat für indigene Völker – Comin

Handys sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Dank unseres ständigen Begleiters können wir telefonieren, chatten, Momentaufnahmen machen und uns informieren. Doch birgt unser Handy auch viele Schattenseiten:

Allein in Deutschland werden jedes Jahr etwa 25 Millionen neue Handys gekauft, wobei die durchschnittliche Nutzungsdauer eines Handys zwischen 18 und 24 Monaten liegt. Dieser übermäßige Konsum gilt für die gesamte Elektronik- und IT-Branche und hat verheerende soziale und ökologische Folgen in den Abbauländern der Rohstoffe.

Insbesondere in den Ländern des Globalen Südens führt dieser industrielle Rohstoffhunger zu Umweltzerstörung, Menschenrechtsverletzungen, fehlender Unternehmensverantwortung, unfairen Machtverhältnissen und gewaltsamen, oftmals kriegerischen Konflikten.

Am Beispiel Handy lassen sich diese Auswirkungen unseres Rohstoffverbrauchs besonders gut deutlich machen, sind doch um die 30 verschiedene Metalle wie Gold, Silber, Kupfer, Zinn und Coltan in ihm verbaut. In dieser Online-Vortragsreihe werden Expert:innen, z. T. aus den Ländern unserer Partnerkirchen in Afrika, Lateinamerika, Asien und dem Pazifikraum uns aus erster Hand über die Bedingungen und Folgen des Rohstoffabbaus für Mensch und Umwelt berichten. Gemeinsam wollen wir fragen, welche Handlungsmöglichkeiten haben wir als Konsument:innen und Zivilgesellschaft, die Unternehmen, die Politik, um die Abbaubedingungen gerechter und nachhaltiger zu gestalten?

Die indigene Bevölkerung Brasiliens macht etwa 0,4 Prozent der brasilianischen Bevölkerung aus. Die Gebiete der indigenen Völker befinden sich fast ausschließlich im Amazonas. Doch die Indigenen sehen sich vielen Gefahren und Eingriffen von außen bedroht. Das Land auf dem sie leben und dessen Rohstoffe stehen unter steigendem Druck. Brasiliens Regierung verfolgt ambitionierte Ziele zur Entwicklung und Industrialisierung des Amazonasgebietes. Auf dem indigenen Land wird und soll noch stärker Bergbau stattfinden.

Der Referent Sandro Luckmann gibt uns aktuelle Einsichten in die sozialen, ökologischen und politischen Entwicklung in Brasilien.

Der Vortrag findet zweisprachig statt, auf Portugiesisch und Deutsch und für Übersetzung wird gesorgt sein.

Die Online-Veranstaltungen sind offen und kostenlos für alle Interessierten, zur besseren Planbarkeit bitten wir um eine vorherige Anmeldung. Schicken Sie einfach eine kurze Mail an info@handyaktion-bayern.de mit der Angabe des Termins, an dem Sie teilnehmen werden.

Die Zugangsdaten finden sie hier: https://mission-einewelt.de/events/handyaktion-online-vortragsreihe-indi…

Termindaten
Datum: 10.06.2021, 19:00 - 20:30
Stadt: Nürnberg Worldwideweb
Veranstaltungsart: Vortrag und Diskussion
Veranstaltungsort: via Zoom
Veranstalter: Mission EineWelt
Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr