Dokumentarfilm: "Die Kugeln des Oktobers", Diskussion mit Produzent & Regisseur

Ein Abend mit den Filmemacher:innen des politischen Dokumentarfilms "Die Kugeln des Oktobers" und des künstlerischen Kurzfilms "Trumao - Ein Essay über Rache" (Spa mit dt. Ut.).

Wir laden Euch zu einem Nachmittag / Abend mit den Filmemacher:innen Cristian Lagos, Aukaleb Ankaro und Gabriela Amaro des Dokumentarfilms „Las Balas de Octubre“ (Die Kugeln des Oktobers) und des künstlerischen Kurzfilms „Trumao — Ein Essay über Rache“ ein.

Wir werden die Werke zeigen und mit den Filmemachenden dazu diskutieren sowie Spenden für die Protagonisten der Doku sammeln.

Die Kugeln des Oktobers
Cäsar und Rolando sind zwei Überlebende von Schüssen des Militärs gegen eine unbewaffnete Demonstration im Oktober 2019 in La Serena, Chile. Ein unabhängiger Fotograf und ein Musiker wurden Zeuge dieser Ereignisse. An diesem Tag hat das Leben all dieser Menschen ein Vorher / Nachher gekennzeichnet. Aus Schmerz, Trauma und eines Staates, der sich nicht verantwortlich fühlt. Die Aussagen stellen eine Geschichte dar, die versucht, sich dem Vergessen entgegenzustellen und uns eine intime Einsicht über die Folgen politischer Gewalt in einem Land vermittelt, das darauf besteht, mit Kugeln auf die Würde des eigenen Volkes zu reagieren.

Trumao — Ein Essay über Rache
In der Vergangenheit vortastend, sucht die Sammlerin Teile, um aus etwas Körperlosem einen Körper wiederherzustellen. Tanzen ist ein Ritus, Körper formen, ein Heim formen, Erde formen, Raum und Geborgenheit im Ungeschützten.

Es gibt Kuchen | Kaffee | Bier | Wein | Empanadas chilenas

Eintritt: Spende ab 5€

https://www.instagram.com/p/CeOWc7loOtn/?utm_source=ig_web_copy_link

Termindaten
Datum: 25.06.2022, 16:00
Stadt: Berlin
Veranstaltungsart: Film- und Diskussionsveranstaltung
Veranstaltungsort: Regenbogenfabrik e.V., Lausitzer Straße 21a, 10999 Berlin
Veranstalter: Acciones Berlin
Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr