Bolivien / Politik

Wahltag in Santa Cruz verläuft bislang ruhig

santacruzelfuerte1.jpeg

Wahllokal im Barrio El Fuerte in Santa Cruz, wo zuletzt immer die MAS die meisten Stimmen holte
Wahllokal im Barrio El Fuerte in Santa Cruz, wo zuletzt immer die MAS die meisten Stimmen holte

Ein Repräsentant der MAS zur Wahlbeobachtung im Barrio El Fuerte in Santa Cruz berichtet gegenüber amerika21 von einem ruhigen Verlauf des Wahltages in seinem Wahllokal. Dort hätte bei den letzten Wahlen immer die MAS die Mehrzahl der Stimmen geholt. Dies ist für Santa Cruz sehr ungewöhnlich.

Es gebe auch keinerlei Probleme mit den Repräsentanten der anderen Parteien, die ebenfalls mit an den Wahltischen sitzen und den Ablauf der Wahl beobachten.

Zwar werden in Santa Cruz aller Voraussicht nach die meisten Wähler für Comunidad Ciudadana (CC) mit Kandidat Carlos Mesa und vor allem für Creemos mit Fernando Camacho stimmen, jedoch hat unser Autor Andreas Hetzer auch einige Stimmen bei Wählern von CC einholen können, die befürchten, dass es schon heute für den linken Kandidaten Luis Arce zum Sieg reichen könnte: Die Mehrzahl der Bundestaaten, mit Ausnahme von Santa Cruz und Tarija, könnte von der MAS gewonnen werden.

Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr