Politik

Der Platz des Cristo Redentor: Ein wichtiger Ort für die Ultrarechte um Camacho in Santa Cruz

platz_2.jpeg

Noch ein weiterer Eindruck aus Santa Cruz von unserem Autor Andreas Hetzer:

Der Platz des Cristo Redentor. Im Hintergrund ist Wahlwerbung von Creemos zu sehen, der Allianz des ultrarechten Präsidentschaftskandidaten Luis Fernando Camacho. Dieser erfreut sich in Santa Cruz großer Beliebtheit.

Der Platz ist ein emblematischer Versammlungsort für Großdemonstrationen in Santa Cruz. Hier fanden die Proteste zum Autonomiereferendum 2008, der Streik nach den Wahlen im vergangenen Jahr und zuletzt die Abschlussveranstaltung der Kampagne von Creemos statt.

Camacho liegt in den letzten Umfragen landesweit auf dem dritten Platz. Viele hätten sich gewünscht, dass er seine Kandidatur zurückzieht, damit ein durchaus möglicher Sieg von Luis Arce der linken MAS verhindert werden kann. In Santa Cruz werden sie am Sonntag allerdings wohl mehrheitlich für Camacho als neuen Präsidenten stimmen.

Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr