Zufrieden in Venezuelas "Wahl-Diktatur"

Wie eine Gallup-Umfrage die gängige Venezuela-Berichterstattung in Frage stellt

Dieses Ergebnis wirft Fragen auf: Nach einer Studie des Meinungsforschungsinstitutes Gallup geben 64 Prozent der Venezolaner an, mit ihrer Lebenssituation zufrieden zu sein (amerika21.de berichtete). Das südamerikanische Land, dessen Regierung in den vergangenen zehn Jahren massiv in den Ausbau des Sozialsystems investiert hat, findet sich damit an sechster Stelle in der globalen Statistik. In Deutschland wählten nur 44 Prozent der Befragten die Es-geht-mir-gut-Option.

Die Resultate der Umfrage wurden unter anderem in der Berliner Morgenpost aus dem Hause Axel Springer veröffentlicht, in dessen Medien Venezuelas Staatschef schon mal als "gewählter Diktator" tituliert wird. Ähnliche Bezeichnungen werden im Internet von Amateurmedien abgeschrieben.

Wir meinen: Die Diskrepanz zwischen Umfrage und Berichterstattung lädt zum Nachdenken ein.

Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr