DruckversionEinem Freund senden

Chronologie: Befreiungskriege und venezolanische Republiken

Von der Unabhängigkeitserklärung bis zur Diktatur von Marcos Jiménez Pérez

1811-1821/23

Venezolanischer Unabhängigkeitskrieg gegen das spanische Königreich


1811

5. Juli: Der venezolanische Kongress erklärt seine Unabhängigkeit von Spanien, Gründung der I. Republik.


1812

Spanische Gegenoffensive treibt die Unabhängigkeitskämpfer in die Defensive.


1813-1814

Zweite Republik (diese u. alle weiteren Epochenbeschreibungen sind geschichtswissenschaftlich umstritten)


1815

Landung spanischer Truppen in Venezuela, Flucht Bolívars nach Jamaika, span. Schreckensherrschaft in Caracas. Francisco de Miranda gerät in Gefangenschaft und verreckt elendig in einem spanischen Gefängnis (14.7.1816).


1817/19-1830

Rückkehr Bolívars und Beginn der Dritten Republik


1819

Bolívar geht in die Offensive.

17. Dezember: Verkündung der Verfassung Großkolumbiens, dessen Gebiet Neugranada und Venezuela umfaßt.


1821

24. Juni: Mit der Schlacht von Carabobo und Bolívars Sieg ist die faktische Unabhängigkeit von Spanien errungen.


1823

10. November: Kapitulation der letzten spanischen Garnison in Puerto Cabello

2. Dezember: US-Präsident James Monroe verkündet seine Doktrin "Amerika den Amerikanern", um die Einflußsphäre der USA gen Norden und Süden auszudehnen und die europäischen Mächte aus diesem Gebiet zu verdrängen.


1830

Trennung Venezuelas von Großkolumbien. Beginn der venezolanischen IV. Republik.

17. Dezember: Bolívar stirbt in der kolumbianischen Verbannung.


1903

Die USA beenden die dreimonatige deutsch-britische Seeblockade venezolanischer Häfen.


1909-1935

Diktatur von Juan Vicente Gómez


1917

Auf- und Ausbau der Erdölindustrie in Venezuela beginnt.


1935-1941

Herrschaft von Präsident Eleazar López Contreras


1941-1945

Präsidentschaft von General Isaías Medina Angarita


1945

Legalisierung der Kommunistische Partei Venezuelas. Die AD putscht sich mit Hilfe des Militärs an die Macht.


1945-1948

Präsidentschaft von Rómulo Betancourt


1948

Präsident Rómulo Gallegos regiert nur wenige Monate, dann putschen die Militärs.


1948-1950

Herrschaft des Diktators Carlos Delgado Chalbaud, der später entführt und ermordet wird.


1950-1952

German Suárez Flamerich übernimmt das Präsidentenamt nach dem Verschwinden Chalbauds.


1952

August: Handelsvertrag mit den USA

30. November: Wahlsieg der Unión Republicana Democrática (URD), aber Marcos Jiménez Pérez macht sich widerrechtlich zum "provisorischen Präsident".


1953-1958

Diktatur des Präsidenten Marcos Jiménez Pérez


1954

28. Juli: Hugo Rafael Chávez Frías erblickt das Licht der Welt

 

Kapitelauswahl

  1. Kolonialzeit
  2. Befreiungskriege und venezolanische Republiken
  3. Paktierte Demokratie
  4. Fünfte Republik und Bolivarischer Prozess
Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr