DruckversionEinem Freund senden

Raul Zelik u.a.: "Made in Venezuela"

Notizen zur "bolivarianischen Revolution“
Buch: Made in Venezuela

Made in Venezuela

Der lateinamerikanische Subkontinent ist wieder in Bewegung geraten. Überall fordern soziale Bewegungen die neoliberale Hegemonie heraus. Es gibt breiten Widerstand gegen die Freihandelszone FTAA, Indigene rebellieren gegen die soziale Situation, linke Kandidaten gewinnen bei Wahlen. Einer der wohl tief greifendsten Transformationsprozesse auf dem Kontinent findet zur Zeit in Venezuela statt. Seit die 1998 gewählte Regierung Chávez die »Bolivarianische Revolution« ausgerufen hat, ist das südamerikanische Land von einer umfassenden Aneignungs­bewegung erfasst worden. Die BewohnerInnen der Armenviertel von Caracas gründen Stadtteilräte und verwalten sich selbst. Im Gesundheits- und Erziehungswesen werden umfassende Sozialprogramme auf den Weg gebracht. Landlose kämpfen für die Umsetzung der Agrarreform. Gleichzeitig macht die bürgerliche Opposition mit massiver Unterstützung aus Europa und den USA gegen die Regierung des Präsidenten Chávez mobil und spricht von drohendem Totalitarismus. Allein im Jahr 2002 hat es zwei rechte Putschversuche gegeben. Es gibt erstaunliche Parallelen zu der Situation in Chile unter dem sozialistischen Präsidenten Salvador Allende 1970-73. Doch trotz dieser politisch und kulturell aufregenden Entwicklungen ist in Europa kaum bekannt, was in Venezuela passiert. In den ausländischen Medien werden die Ereignisse stark verzerrt dargestellt. Die Informationslage ist auffallend schlecht. Der Berliner Schriftsteller Raul Zelik und die Wiener KünstlerInnen Sabine Bitter und Helmut Weber waren 2003 auf Einladung der “kulturstiftung des bundes” sieben Monate in dem südamerikanischen Land. Mit Blick fürs Detail haben sie sich dem Umwälzungsprozess genähert und das Verhältnis von Kultur, Theorie und sozialer Emanzipation reflektiert. Ein subjektives und doch analytisches Buch, das als erster deutschsprachiger Titel einen fundierten Einblick in die Geschehnisse in Venezuela erlaubt.

Raul Zelik; Sabine Bitter; Helmut Weber: Made in Venezuela.
Assoziation A, Berlin 2004
ISBN 3-935936-28-1
144 Seiten

Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr