DruckversionEinem Freund senden

Die afrikanische Diaspora in Lateinamerika: Argentinien

Hamburg: Basierend auf dem traditionellen Fest "Black History Month", präsentieren wir Herkunft, geschichtliche Entwicklung und die aktuelle Situation der aus Lateinamerika stammenden Afro-Gemeinde
Die afrikanische Diaspora in Lateinamerika: Argentinien

Vortrag von Dr. Astrid Windhus: "Die Afroargentinier von Buenos Aires: Geschichte und Identität"

Argentinien ist trotz seines Rufes "europäisch" zu sein, auch mit der Geschichte Afrikas verwurzelt. Um 1810 waren in Buenos Aires wohl um die dreißig Prozent der Bevölkerung afrikanischer Herkunft. Diese Bevölkerung wurde nach der Unabhängigkeit während des Aufbaus und Identitätsfindung der Nation, systematisch von der Gemeinde und dem Entstehungsprozess der argentinischen Nationalität ausgegrenzt. Die Ausstellung zeigt uns die verschiedenen Positionen und Selbstdarstellungen der "afroporteños" des XIX Jhds., und damit einen fast unbekannten Aspekt der afrolateinamerikanischen Geschichte.

Anschl.: Tanzvorführung: "Canyengue" Die schwarzen Wurzeln des Tangos, mit Verónica y Marcelo: "Tanzstudio, Tango Chocolate" und kulinarische Spezialitäten

Termindaten
Datum: 
11.02.2011, 19:00
Stadt: 
Hamburg
Veranstaltungsart: 
Informationsveranstaltung
Veranstaltungsort: 
AGIJ e.V., Thedestraße 101a, 22767 Hamburg (S-Bahn: Holstenstraße oder Reeperbahn)
Veranstalter: 
Arbeitsgemeinschaft Internationaler Jugendverbände e.V.
Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr