Strategien für eine Gesellschaft jenseits des Wirtschaftswachstums

Wuppertal: "Her mit dem Guten Leben!" Gegenentwürfe zur globalen Krise - Wuppertaler Süd-Nord Kolloquium

her-mit-dem-guten-leben_200px_1.jpg

Strategien für eine Gesellschaft jenseits des Wirtschaftswachstums
"Her mit dem guten Leben!" Gegenentwürfe zur globalen Krise - Wuppertaler Süd-Nord Kolloquium. Eine Veranstaltungsreihe des Informationsbüro Nicaragua e.V.

Die Propagierung des Wirtschaftswachstums - sei es zur Steigerung des allgemeinen Wohlstands oder als Lösung der gesellschaftlichen Probleme - beherrscht das Denken und die herrschende Politik in unserer Gesellschaft. Doch die Grenzen des Wachstums sind bereits spürbar. Unser Wirtschaftssystem steht vor dem Kollaps: Massenarbeitslosigkeit und Prekarisierung sowie ein Kahlschlag der kulturellen und sozialen Infrastruktur sind überall zu beobachten. Die Schere zwischen Reich und Arm klafft in Deutschland und global weit auseinander und je ungleicher eine Gesellschaft, desto schlechter ist auch ihr Gesundheitszustand. Ressourcenkriege werden geführt, Klimachaos und Umweltzerstörungen zerstören Lebensgrundlagen, weltweit hungern eine Milliarde Menschen.

Wir möchten fragen: Geht Wirtschaft auch ohne Wachstum? Was brauchen wir um unsere Bedürfnisse zu stillen? Und wie kann eine Post-Wachstumsgesellschaft aussehen?

Referent: Niko Paech

Niko Paech ist Volkswirtschaftler und Gastprofessor am Lehrstuhl für Produktion und Umwelt an der Uni Oldenburg. Er wird über das Ende des Wachstums und Alternativen einer Postwachstumsökonomie sprechen.

Termindaten
Datum: 10.10.2011, 19:30
Stadt: Wuppertal
Veranstaltungsart: Informationsveranstaltung
Veranstaltungsort: die börse (Studio 2) // Wolkenburg 100
Veranstalter: Informationsbüro Nicaragua e.V.
Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr