DruckversionEinem Freund senden
23.01.2015 Deutschland / Kuba / Kultur

Kuba-Ausstellung und Vernissage

Essen: Kubanische Kunst aus dem US-Gefängnis. Wir feiern die Freilassung der "Cuban5"!
Kuba-Ausstellung und Vernissage

Vernissage der Ausstellung mit Aquarellen von Antonio Guerrero "Wie ich gelebt habe, sterbe ich" - kubanische Kunst aus dem US-Gefängnis.

Die Ausstellung der Aquarelle von Antonio Guerrero "Wie ich gelebt habe, sterbe ich" - kubanische Kunst aus dem US-Gefängnis wird von Montag, 26.01.2015, bis Donnerstag, 12.02.2015 (an den Werktagen, von 9:00 bis 17:00 Uhr) im Gewerkschaftshaus, Teichstraße 4, 45127 Essen, präsentiert.

Die Vernissage wird am Freitag, 23. Januar, ab 17:00 Uhr stattfinden. Das Kulturprogramm wird von Daniel Rodríguez, Gitarre und Gesang, vertonte Gedichte von Antonio Guerrero und Mischi Steinbrück, Schauspielerin und Kabarettistin, Rezitation, bestritten.

Es sprechen Dieter Hillebrand, Vorsitzender DGB-Stadtverband Essen, Anette Chao García, Leiterin der Außenstelle Bonn der Botschaft der Republik Cuba und Heinz-W. Hammer, Vorsitzender der Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba e.V. - Regionalgruppe Essen.

Die Programmplanung sowie weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Einladungskarte (pdf).

Die Veranstalter, Redner/in und Künstler/in stehen den Medien im informellen Teil der Veranstaltung für weitere Auskünfte und Hintergrundgespräche zur Verfügung.

Termindaten
Datum: 
23.01.2015, 17:00 - 20:00
Stadt: 
Essen
Veranstaltungsart: 
Vernissage
Veranstaltungsort: 
Gewerkschaftshaus Essen, Teichstraße 4, 45127 Essen
Veranstalter: 
Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba e.V. und DGB Mülheim-Essen-Oberhausen
Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr