DruckversionEinem Freund senden

Film & Gespräch: Cidadão Boilesen

Berlin: Wie die deutschen Konzerne mit der Diktatur kooperierten. Dokumentarfilm aus Brasilien
Film & Gespräch: Cidadão Boilesen

Der Film zeigt am Fall des dänischen Unternehmers Henning Albert Boilesen, wie in- und ausländische Unternehmen die brasilianische Militärdiktatur (1964-1985) mit all ihren Grausamkeiten unterstützten. Der glühende Anti-Kommunist Boilesen führte eine bedeutende Wirtschaftsgruppe in São Paulo. An Aufbau und Finanzierung der berüchtigten Repressionseinheit Operação Bandeirante OBAN war er massiv beteiligt, bis er 1971 von guerrilheiros exekutiert wurde.

Anschließend an den Film diskutieren mit Ihnen Dr. Luiz Ramalho und Christian Russau von der Initiative Nunca Mais – Nie Wieder "die deutschen Verwicklungen in die zivilmilitärische Diktatur in Brasilien". Laut Abschlussbericht der brasilianischen Nationalen Wahrheitskommission haben auch deutsche Konzerne die Repressionsorgane der Diktatur unterstützt...

Cidadão Boilesen
Regie: Chaim Litewski
DOKUMENTARFILM (BRA 2009, OmeU, 92 min.)

Termindaten
Datum: 
04.06.2015, 19:00 - 21:30
Stadt: 
Berlin
Veranstaltungsart: 
Film- und Diskussionsveranstaltung
Veranstaltungsort: 
Lateinamerika-Forum Berlin e.V. – Foro de las Américas, Bismarckstr. 101, 10625 Berlin, 5. Etage, Eingang Weimarer Str.!
Veranstalter: 
Veranstaltet von Lateinamerika-Forum Berlin / Foro de las Américas Berlín e.V. in Kooperation mit der Initiative Nunca Mais – Nie Wieder
Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr