DruckversionEinem Freund senden
07.12.2015

Verteidigungsminister bestätigt ruhigen Verlauf des Wahltages

Venezuelas Verteidigungsminister Vladimir Padrino hat bei einer Pressekonferenz am Sonntagabend , bei der zahlreiche hochrangige Militärs anwesend waren, bekannt gegeben, dass es im ganzen Land ruhig sei. Dies habe die Rücksprache mit den zuständigen Kommandanten in den verschiedenen Zonen ergeben.

Am Wahltag sei es zu insgesamt 78 Zwischenfällen gekommen. Davon waren sieben Verstöße gegen das Wahlgesetz, die Verdächtigen wurden bereits an die Staatsanwaltschaft überstellt. Diese Zahl sei bei mehr als 19 Millionen Wahlberechtigten "praktisch unbedeutend", so Padrino. "Es war ein tadelloser Prozess, die Zwischenfälle auf der Straße waren ebenfalls belanglos und wurden sofort geklärt". Die Präsenz von Militär und Polizei sei ausreichend gewesen, die zahlreichen Kontrollgänge hätten Ergebnisse gezeigt. Auch aus den Grenzregionen wurden nach Angaben Padrinos keine Zwischenfälle gemeldet.

Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr