DruckversionEinem Freund senden
06.06.2017 Brasilien / Politik / Wirtschaft

Brasilien: Vertrauensmann von De-facto-Präsident Temer festgenommen

Es wird eng für Brasiliens De-facto-Präsident Michel Temer (hier beim Interview mit der Zeitescjrift Veja am 1. Juni)

Es wird eng für Brasiliens De-facto-Präsident Michel Temer (hier beim Interview mit der Zeitescjrift Veja am 1. Juni)

Brasília. Am vergangenen Samstag ist in Brasília der Vertraute von Staatschef Michel Temer, Rodrigo Rocha Loures von der Bundespolizei festgenommen worden. Er war dabei gefilmt worden, wie er einen Koffer mit 500.000 Reais (rund 137.000 Euro) vom Chef des weltgrößten Fleischproduzenten JBS, Joesley Batista, entgegen nahm. Bei dem Geld soll es sich um Schmiergeld für Temer gehandelt haben. Die Festnahme könnte die bereits laufenden Ermittlungen gegen ihn beschleunigen und das Ende seiner Amtszeit herbeiführen.

Aufgrund von zuvor veröffentlichten Audioaufnahmen hatte sich der Verdacht, dass Temer in einen Korruptionsskandel verwickelt ist, bereits verhärtet. Laut Aussagen von Zeugen des JBS-Konzerns sollen wöchentliche Zahlungen in Höhe von 500.000 Reais für eine Dauer von 20 Jahren als "Rente" für den De- facto-Präsidenten vereinbart worden sein.

Die Rücktrittsforderungen, die nach der Veröffentlichung der Mitschnitte durch die Tageszeitung “O Globo” zunahmen, hatte Temer ignoriert. Sollte Roche Loures den ihn belasten, ist allerdings nicht unwahrscheinlich, dass ein Gerichtsprozess gegen Temer gestartet werden kann. In diesem Fall würde er für 180 Tage aus seinem Amt entfernt.

Rocha Loures ist ein ehemaliger Berater Temers und hatte zuletzt das Amt als Abgeordneter in Stellvertretung von Osmar Serraglio ausgeführt, der im Februar zum Justizminister berufen worden war. Serraglio kehrte in der letzten Woche jedoch in die Abgeordnetenkammer zurück, nachdem er den von Temer vorgeschlagenen Ministertausch mit dem Transparenzminister abgelehnt hatte. Rocha Loures musste ihm daher weichen und sein Abgeordnetenamt niederlegen. Damit verlor er die Immunität, was seine Festnahme am Samstag ermöglichte. Sie wurde von Edson Fachin, Anwalt des Obersten Gerichtshofes, im Rahmen der Antikorruptionsermittlungen der Operation Lava Jato angeordnet.

Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr

Was Sie auch interessieren könnte ...