Sendung von onda-info zur Lage in Oaxaca, Mexiko

Aus onda-info 261 eine kritische Zwischenbilanz der neuen Regierung von Gabino Cué

Vier Monate nach Amtsantritt der ersten Nicht-PRI-Regierung in Oxaca mobilisieren Lehrergewerkschaft und soziale Bewegungen wieder. In dem zu den drei ärmsten Bundesstaaten Mexikos zählenden Oxaca gibt es weiter keine Fortschritte im Schul- und Gesundheitssektor und für die Selbstbestimmung der Indigenen. Die vom neuen Gouverneur versprochene Verfolgung und Ahndung der Menschenrechtsverletzungen unter den vorigen Regierungen kommt nicht in Gang.

Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr