Redaktion

Zum 30. Jahrestag der US-Invasion in Grenada

Am 25. Oktober 1983 besetzten rund 7.000 US-Marinesoldaten die Insel
In lateinamerikanischen Medien ist umfassend an den 30. Jahrestag der US-amerikanischen Invasion in Grenada erinnert worden. Am 25. Oktober 1983 hatten rund 7.000 US-Marinesoldaten die Insel besetzt... weiter

"Naumann-Stiftung hat Objektivität verloren"

Erklärung gegen die Position der Friedrich-Naumann-Stiftung in Honduras
In Folge dokumentieren wir eine Erklärung von gut 30 lokalen Mitarbeitern - Volontären und ehemaligen Stipendiaten - der FDP-nahen Friedrich-Naumann-Stiftung. Die Unterzeichner wenden sich darin... weiter

"Die Situation in Honduras ist sehr ernst"

Bericht von der 5. Internationalen Delegation zur Beobachtung der Menschenrechte in Honduras (9.-15. August 2009)
Wir stellen diesen Bericht als Teilnehmer der 5. Internationalen Beobachtermission seit dem Staatsstreich vom 28. Juni in Honduras vor. Vom 9. bis 15. August haben sich Mitglieder aus den USA, Kanada... weiter

Haiti, die offene Wunde Lateinamerikas

Die "internationale Gemeinschaft" hält das Land in einer Spirale von Kolonialismus und Ausplünderung gefangen ‒ immer im Namen guter Absichten, wie "humanitäre Hilfe"
Haiti stand unlängst wegen des verheerenden Hurrikans Matthew und der Verschiebung der Präsidentschaftswahlen auf unbestimmte Zeit im Licht der Öffentlichkeit. Diese Wahlen sollten eigentlich am 9.... weiter

Der Frieden – ein unveräußerliches Recht der Völker

Gemeinsame Grußbotschaft der kolumbianischen FARC- und ELN-Guerilla zu Weihnachten und zum neuen Jahr
Nie zuvor war der Ruf nach wirklichem Frieden von Millionen kolumbianischer Frauen und Männern aus den verschiedensten gesellschaftlichen Bereichen so stark wie heute. Es ist wahr, dass diese... weiter

Kommentar zum Falkland-Referendum: 75 Millionen Pfund zum Schutz von Schafsweiden

Die Kelper stimmen dafür, dass Großbritannien weiterhin 75 Millionen Pfund in Truppen, Raketen, Flugzeuge und Kriegsschiffe investiert
Die Mehrheiten beim Falkland-Referendum hätten nicht deutlicher ausfallen können. Zudem stand das Ergebnis kaum in Zweifel, da die Inselbewohner über freie Geldmittel abstimmten. Sie stimmen dafür,... weiter

Massive Militärpräsenz der USA in Costa Rica

Eva Golinger über die geplante Stationierung von US-Militärs in Costa Rica als Teil der militärischen Expansion Washingtons
Am 1. Juli genehmigte das Parlament in Costa Rica die Stationierung von 46 Kriegsschiffen und 7000 US-Soldaten in dem kleinen mittelamerikanischen Land. Der Auftrag der Streitmacht umfasst... weiter

In eigener Sache: Software-Upgrade für die amerika21-Webseite

Verbesserung der Funktionalität, mehr Sicherheit für die Daten und besserer Schutz gegen Angriffe
Liebe Nutzerinnen und Nutzer von amerika21.de, nach gefühlt zwei Jahren Planung und zuletzt gut einem Jahr intensiver Arbeit können wir Sie informieren, dass das Software-Upgrade für die Webseite... weiter

In eigener Sache: Spenden Sie für amerika21!

Logo von amerika21
Zehn Jahre amerika21 – werden Sie Teil des Projektes!
Zum Jahreswechsel feiert amerika21 sein erstes rundes Jubiläum: Zehn Jahre besteht das größte Lateinamerika-Nachrichtenportal im deutschsprachigen Raum. Der Dank dafür gilt den zahlreichen... weiter

Amerika21 erreicht Spendenziel 2015/2016

Sie haben erfolgreich dazu beigetragen, unabhängige und tagesaktuelle Informationen aus Lateinamerika zu garantieren
Wir haben es geschafft! Mit Ihrer Hilfe konnte amerika21 das Spendenziel von 10.000 Euro in diesem Jahr erreichen. Wichtig ist das aus mehreren Gründen: Das Projekt steht im laufenden Jahr vor... weiter

Amerika21 mit über 5.000 Followern auf Facebook

Zunehmender Erfolg in sozialen Netzwerken. Unterstützung der Leserinnen und Leser ist weiterhin wichtig
Amerika21 hat eine weitere Zielmarke erreicht: Über 5.000 User verfolgen die Beiträge unseres Nachrichtenportals inzwischen auf Facebook. Auch in anderen sozialen Netzwerken wie Twitter und Google+... weiter

Solidarität mit Mumia Abu-Jamal

Das Nachrichtenportal amerika21 schließt sich der Kampagne für den inhaftierten afroamerikanischen Journalisten Mumia Abu-Jamal an und ruft zu seiner Unterstützung auf
Das Leben des seit 34 Jahren in den USA inhaftierten afroamerikanischen Journalisten Mumia Abu-Jamal ist in Gefahr. Trotz schwerer Krankheit wird ihm von der Gefängnisverwaltung und der Regierung des... weiter