Redaktion

OAS und Celac verurteilen Sturm auf mexikanische Botschaft in Quito

Ecuador versucht erfolglos sich zu rechtfertigen. Gipfeltreffen der Staats- und Regierungschefs der Celac einberufen. Glas im Hungerstreik
Washington et al. Mit deutlichen Worten hat Luis Almagro, Generalsekretär der Organisation Amerikanischer Staaten (OAS), das gewalttätige Eindringen ecuadorianischer Sicherheitskräfte in die Botschaft Mexikos in Quito am Freitag vergangener Woche verurteilt. "Es besteht kein... weiter

Ehemaliger Ölminister von Venezuela wegen Korruptionsfall bei PDVSA verhaftet

El Aissami soll Barzahlungen als Gegenleistung für Verträge mit Staatsunternehmen gefordert und abgezweigt haben. Es geht um Milliardenbeträge
Caracas. Der venezolanische Generalstaatsanwalt Tarek William Saab hat die Verhaftung des ehemaligen Ölministers Tareck El Aissami im Rahmen einer laufenden Korruptionsuntersuchung bekannt gegeben, bei der es um Milliardenbeträge aus öffentlichen Kassen geht. Simón Alejandro... weiter

Präsidentschaftswahlen in Venezuela: 13 Kandidaten registriert

Konflikt in der Opposition wegen überraschender Kandidatur. Vertreterin von Corina Machado nicht registriert. Neuer "Ersatzkandidat" im Rennen
Caracas. Der venezolanische Nationale Wahlrat (CNE) hat 13 Kandidaten für die Präsidentschaftswahlen am 28. Juli 2024 registriert. Darunter befindet sich auch Präsident Nicolás Maduro. Die zwölf weiteren Präsidentschaftsanwärter gehören der Opposition an. In letzter Minute hat... weiter

Zum 30. Jahrestag der US-Invasion in Grenada

Am 25. Oktober 1983 besetzten rund 7.000 US-Marinesoldaten die Insel
In lateinamerikanischen Medien ist umfassend an den 30. Jahrestag der US-amerikanischen Invasion in Grenada erinnert worden. Am 25. Oktober 1983 hatten rund 7.000 US-Marinesoldaten die Insel besetzt. Am 13. März 1979 war die kleine Karibikinsel überraschend in der internationalen Arena aufgetaucht... weiter

Die Stimme Lateinamerikas hörbar machen

Interview mit dem ecuadorianischen Außenminister Ricardo Patiño
Ricardo Patiño ist seit Anfang 2010 Außenminister von Ecuador. Unter dem linken Präsidenten Rafael Correa stand Patiño, 1954 geboren, bereits den Ressorts Wirtschaft und Finanzen sowie dem Ministerium für Politische Koordinierung vor, das unter anderem für die Beziehungen zu den sozialen und... weiter

Bundesregierung akzeptiert Putsch-Wahl

Die vollständige Honduras-Debatte im Bundestag am 2. Dezember 2009
Vizepräsident Dr. h. c. Wolfgang Thierse: Wir kommen damit zur dringlichen Frage der Kollegin Heike Hänsel von der Fraktion Die Linke: Wird die Bundesregierung das Ergebnis der umstrittenen Präsidentschaftswahlen vom 29. November 2009 in Honduras anerkennen, obwohl sich der... weiter

"Naumann-Stiftung hat Objektivität verloren"

Erklärung gegen die Position der Friedrich-Naumann-Stiftung in Honduras
In Folge dokumentieren wir eine Erklärung von gut 30 lokalen Mitarbeitern - Volontären und ehemaligen Stipendiaten - der FDP-nahen Friedrich-Naumann-Stiftung. Die Unterzeichner wenden sich darin gegen die Unterstützung der deutschen Stiftung für das international isolierte Putschistenregime unter... weiter

"Die Situation in Honduras ist sehr ernst"

Bericht von der 5. Internationalen Delegation zur Beobachtung der Menschenrechte in Honduras (9.-15. August 2009)
Wir stellen diesen Bericht als Teilnehmer der 5. Internationalen Beobachtermission seit dem Staatsstreich vom 28. Juni in Honduras vor. Vom 9. bis 15. August haben sich Mitglieder aus den USA, Kanada, Guatemala und Frankreich hier in Honduras aus erster Hand über die Menschenrechtssituation... weiter

Ergebnisse Regionalwahlen 2008

Ergebnisse der Regionalwahl in Venezuela: Auflistung der Stimmenverteilung bei den Gouverneuren und Bürgermeistern
Wahlbeteiligung: 65,5% (2004: 45%) Politische Landschaft nach den Wahlen - Bundesstaaten Gesamtergebnis Gouverneurswahl: PSUV: 17 Ämter, 5,5 Mill. Stimmen, ca. 50% (Referendum 2007: 4,4 Mill.) Opposition: 6 Ämter, 4,3 Mill.... weiter

Oppositioneller "Qualitätsjournalismus"

Samstag, 30. August 2008 in Venezuela, 9 Uhr morgens. Der Fernsehsender Globovisión strahlt wie üblich seine "Nachrichten"-Sendung aus.
Die venezolanische Opposition beklagt immer wieder mangelnde Pressefreiheit in ihrem Land. Die Regierung und soziale Organisationen widersprechen dem vehement. Nachfolgend dokumentieren wir den Bericht eines amerika21.de-Unterstützers, der sich momentan in Venezuela befindet, über eine... weiter

Beziehungen zu Lateinamerika stärken

Bundestagsdebatte vom 9. Mai 2008 - wenige Tage vor dem EU-Lateinamerikagipfel in Lima
Dr. Frank-Walter Steinmeier, Bundesminister des Auswärtigen: Frau Präsidentin! Meine sehr verehrten Damen und Herren! Vor vielen Jahren war Lateinamerika in unseren Köpfen der Kontinent der Militärdiktaturen, der schweren Menschenrechtsverletzungen und der sozialen Ungleichheit.... weiter

Venezuela: Wirtschaft verzeichnet niedrigere Inflation und Wachstum im Jahr 2023

Wirtschaftliche Aussichten trotz US-Sanktionen stabilisiert. Dennoch keine Verbesserung des Lebensstandards für die Mehrheit der Bevölkerung
Caracas. Die venezolanische Wirtschaft hat das vergangene Jahr mit rückläufigen Inflationszahlen beendet. Nach Angaben der Zentralbank (BCV) liegt der monatliche Preisanstieg seit neun Monaten in Folge im einstelligen Bereich. Die kumulierte Inflation in Venezuela lag bei 190... weiter

Wiki Katat: Ein Projekt gemeinschaftlicher Telekommunikation in Mexiko

Ein Genossenschaftsverband in Puebla hat einen eigenen Telefon- und Internetanbieter und bietet Arbeitsmöglichkeiten für die Jugend
Gemeindebezirk Cuetzalan del Progreso, Bundesstaat Puebla. Die Sendungen von Radio Tosepan Limakxtum beginnen um neun Uhr morgens in der Zentrale in Cuetzalan, im nordöstlichen Hochland von Puebla. Hitze und Feuchtigkeit liegen in der Luft, während die indigene Moderatorin Niki Lino auf Nahuatl und... weiter

La Via Campesina: Erklärung von Bogotá

Abschlusserklärung der 8. Internationalen Konferenz von La Vía Campesina
Mehr als 400 Delegierte von La Via Campesina ( LVC), die 185 Organisationen und Bewegungen aus 83 Ländern vertreten, sind zusammen mit Verbündeten in Bogotá, Kolumbien, versammelt, um vom 1. bis 8. Dezember 2023 unsere 8. internationale Konferenz abzuhalten. Wir, die Bauern und Bäuerinnen,... weiter

Venezuela: Eisbären in Caracas

Staatliche Behörden dekorieren Venezuelas Hauptstadt zu Weihnachten mit kanadischen Tannenbäumen, Eisbären, Santa Claus aus der Coca Cola-Werbung, Schlitten und Rentieren, die die Einwohner außer im Fernsehen noch nie gesehen haben
Caracas. Venezuela war schon immer der hegemonialen Kultur der USA ausgesetzt. Deren Einfluss auf Mode, Filme, Musik usw. ist enorm und bei manchen Gelegenheiten wird dies deutlich sichtbar. Das ist eine Folge unserer Nähe zu den USA, der globalen Dominanz der US-Kulturindustrie... weiter

Spannungen zwischen Guyana und Venezuela: Die Bedeutung eines ölreichen Gebiets

Regierung von Guyana will ausländischen Konzernen weitere Lizenzen zur Ölförderung im Esequibo erteilen
Präsident Nicolás Maduro zeigt im Fernsehen eine Karte des Vizekönigreichs Santa Fe und des Generalkapitanats von Venezuela (Capitanía General de Venezuela) aus dem Jahr 1742. Dann eine weitere aus dem Jahr 1777, als das damalige Königreich Spanien die Grenzen des Generalkapitanats zog: "Hier ist... weiter

Ausnahmezustand in El Salvador wird im Land zunehmend infrage gestellt

Regierung Bukele rechtfertigt sich mit der Bekämpfung der Banden. Experten bezeichnen hohen Anteil der inhaftierten Bevölkerung als "Zeitbombe"
San Salvador. Die Bevölkerung von El Salvador verfolgt heute die Politik mit einem skeptischen Blick auf Umfrageergebnisse, Erklärungen und Ankündigungen von Regierungsmaßnahmen, die sich auf ihre Zukunft auswirken, so internationale Kommentatoren. Der Ausnahmezustand, der in... weiter

Kolumbien: Manifest der Farc-EP

Wir dokumentieren das von Guerillakommandant Iván Márquez am 29. August vorgetragene Manifest, mit dem die Wiederaufnahme des bewaffneten Kampfes der Revolutionären Streitkräfte Kolumbiens (Farc-EP) bekannt gegeben und begründet wurde
Solange es Mut zu kämpfen gibt, gibt es Hoffnung zu siegen Eine neue Etappe des Kampfes für das Erwachen des Bewusstseins Von Inírida aus, das mit der Zärtlichkeit seines Süßwassers den Amazonasdschungel und den Orinoco streichelt, umströmt vom Duft nach reifer Ananas des Vaupés, verkünden... weiter

Venezuela: Offizielles Kommuniqué der Nationalen Bolivarischen Streitkräfte

Amerika21 dokumentiert die von Venezuelas Verteidigungsminister Vladrimir Padrino López unterzeichnete Antwort des Generalstabes der Bolivarischen Streitkräfte auf die Drohungen von US-Präsident Donald Trump
Der Putschversuch gegen die rechtmäßig konstituierte venezolanische Regierung, der seit einiger Zeit geschmiedet worden ist und zu Beginn dieses Jahres an Wucht zugenommen hat, hat die Nationalen Bolivarischen Streitkräfte (FANB) in den Mittelpunkt der Debatte gestellt, was eindeutig nicht... weiter

In eigener Sache: Spendenziel um 30 Prozent verfehlt

Wir schließen die diesjährige Spendenkampagne mit 13.948 Euro ab
Wir lassen allen, die unserem Spendenaufruf gefolgt sind, einen herzlichen Dank zukommen. Mit 13.948 Euro schließen wir unsere Spendenaktion ab. Dank der Spender:innen ist unsere Existenz zunächst gesichert. Allerdings haben wir unser Spendenziel diesmal um rund 30 Prozent verfehlt. Das ist... weiter

Spenden Sie, damit amerika21 auch 2024 unabhängig berichten kann

amerika21 startet Spendenkampagne 2023
Liebe Leser:innen, zum Jahreswechsel hoffen wir wieder auf Ihre Spendenbereitschaft, mit der Sie für ein weiteres Jahr unsere unabhängige wie zuverlässige Berichterstattung über Lateinamerika und die Karibik sichern können. 2023 hat Lateinamerika im Zuge der geopolitischen Neuordnung auf der... weiter

Kubanische Söldner in der Ukraine?

Ein Netzwerk hat junge Kubaner angeworben, in Russland für gute Löhne zu arbeiten. Meist war nicht klar, dass sie als Soldaten rekrutiert werden sollen
In den konterrevolutionären kubanischen Kreisen in Miami hat die "Fake News"- Maschinerie in den letzten Wochen Überstunden gemacht. Angeblich schickt die Regierung von Kuba heimlich eine Truppe, um ihrem "traditionellen" Verbündeten Russland an der ukrainischen Front unter die Arme zu greifen. Was... weiter

In eigener Sache: Spendenziel ... fast erreicht

Wir schließen die Spendenkampagne mit 19.249 Euro ab
Wir bedanken uns herzlich bei allen Spenderinnen und Spendern und beenden unsere Spendenkampagne. Mit einiger Sorge hatten wir zu diesem Jahreswechsel die Bitte um die nötigen Mittel gestartet, schließlich sind viele Menschen in eine zunehmend schwierige finanzielle Lage geraten. Das... weiter

Endspurt: Helfen Sie uns, das Spendenziel zu erreichen?

Wir brauchen noch mehr Unterstützung für unsere diesjährige Spendenkampagne
Liebe Leserinnen und Leser, ob das Glas halb voll oder halb leer ist, ist eine Frage der Perspektive. Wir neigen eigentlich zur optimistischeren Sicht. Was unsere diesjährige Spendenkampagne anbelangt, brauchen wir allerdings noch mehr Unterstützung. Bislang haben wir gut die Hälfte... weiter

Spenden Sie, damit amerika21 auch 2023 weiter unabhängig berichten kann

amerika21 startet Spendenkampagne 2022
Liebe Leserinnen und Leser, 15 Jahre berichtet amerika21 nun schon aus und über Lateinamerika. Ihre Spendenbereitschaft über all die Jahre hat dazu einen enormen Beitrag geleistet. Zum Jahresende möchten wir Sie wieder um Ihre Spende bitten. Damit können Sie ein weiteres Jahr unsere unabhängige... weiter

In eigener Sache: Autorinnen und Autoren gesucht

amerika21 sucht Autorinnen und Autoren mit Fachkenntnissen zu einzelnen oder mehreren Ländern in Lateinamerika, die Interesse an journalistischer Arbeit in einem netten und internationalen Team haben. Wer sind wir und was machen wir? Das Internetportal amerika21.de stellt... weiter

In eigener Sache: Spendenziel leider nicht ganz erreicht

Wir schließen die Spendenkampagne mit 17.120 Euro ab
Liebe Leserinnen und Leser, verbunden mit einem großen Dank an alle Spenderinnen und Spender beenden wir nach zwei Monaten unsere Spendenkampagne. Leider hat es bei diesem Mal nicht ganz geklappt, unser Ziel von 20.000 Euro zu erreichen. 17.120 sind aber trotzdem eine Menge. Auch wenn wir nun... weiter

In eigener Sache: Spenden Sie für amerika21!

Spenden Sie für Unabhängigkeit, professionelle Beiträge, eine Stimme für soziale, indigene und progressive Bewegungen in Lateinamerika
Liebe Leserinnen und Leser, wie jedes Jahr bitten wir auch 2021 zum Jahresende um Spenden, damit wir unsere unabhängige Berichterstattung ein weiteres Jahr zuverlässig fortführen können. Seit nunmehr 14 Jahren berichtet amerika21 aus und über Lateinamerika – und zwar anders als die großen... weiter

In eigener Sache: Wir haben das Spendenziel erreicht!

Ein großes Danke und alles Gute für das Neue Jahr!
Liebe Leserinnen und Leser, mit Ihrer Unterstützung können wir unsere Spendenkampagne erfolgreich abschließen. Einen herzlichen Dank für Ihre Bereitschaft zum Spenden! Das Ergebnis ist für uns eine Ermutigung und erlaubt uns die Planung für das kommende Jahr. Dabei werden zwei Dinge im... weiter