Susanne Schartz-Laux

Maßnahmen zur wirtschaftlichen Öffnung in Venezuela: Stabilisierung oder Demontage?

Viele Bereiche des Handels haben die schlimmsten Jahre der Krise überstanden und beginnen, wieder aufzuleben. Der Dollar wird in allen Gesellschaftsschichten verwendet
Ein komplexer Cocktail von Vorgängen und Maßnahmen scheint die venezolanische Wirtschaft wiederzubeleben und der Bevölkerung eine Atempause zu geben. Zugleich verwandeln sie aber auch den sogenannten... weiter

Fast 500 Millionen Menschen auf der Welt haben keine bezahlte Arbeit

Laut Bericht der Internationalen Arbeitsorganisation ist jeder fünfte Arbeitnehmer weltweit von Armut betroffen
Der jährliche Bericht "World Employment and Social Prospects – Trends 2020" der Internationalen Arbeitsorganisation (IAO) besagt, dass der Mangel an bezahlten Arbeitsplätzen heute 500 Millionen... weiter

Valparaíso, Chile: Chronik eines aufständischen Oktobers

Basisinitiativen haben ein Netzwerk der Solidarität geknüpft, das mit dem Individualismus und der Apathie gebrochen hat
Am 18. Oktober haben die Schüler, die in der ACES (Asamblea Coordinadora de Estudiantes Secundarias – Koordinierende Versammlung der Sekundarschüler) zusammengeschlossen sind, mit ihrer direkten... weiter

Die illegale Finanzierung der Politik in Kolumbien

Seit Jahrzehnten werden die Wahlkämpfe mit Geldern aus dem Drogenhandel und von privaten Unternehmen finanziert
Eines der zentralen politischen Probleme in Kolumbien hängt mit der illegalen Finanzierung der Politik zusammen. Sie wird durch die institutionelle Architektur des Landes erleichtert, die sie nicht... weiter

Brasilien: Bolsonaro und der Faschismus

Der "Bolsonarismus" ist der hoffentlich erfolglose Versuch der völligen Unterwerfung und Rekolonisierung Brasiliens unter der Ägide der USA
Es ist ein Gemeinplatz geworden, die neue Regierung von Jair Bolsonaro als "faschistisch" zu bezeichnen. Das ist meiner Meinung nach ein schwerer Fehler. Der Faschismus leitet sich nicht aus den... weiter