DruckversionEinem Freund senden
15.08.2007 International

Venezuelanalysis.com offline

Wichtiges englischsprachiges Internetportal ist nicht mehr zu erreichen. "Temporäre Störung" oder Hackerangriff?
Venezuelanalysis.com offline

Screenshot der Seite Venezuelanalysis.com

Die englischsprachige Internetseite Venezuelanalysis.com ist seit dem heutigen 15. August nicht mehr zu erreichen. Seit der Nacht zum Mittwoch kann das Portal nicht mehr angewählt werden. Statt dessen erscheint eine Seite, die auf erotische Inhalte verweist.

Mitglieder der Redaktion waren - auch durch die Zeitverschiebung - zunächst nicht zu erreichen. Nach Auskunft des ebenfalls englischsprachigen Blogs BoRev.net handelt es sich jedoch nicht um einen gezielten Angriff, sondern um eine "temporäre Störung", die bald behoben sein könnte. Dies gehe aus einer Antwort der Redaktion von Venezuelanalysis.com hervor, die BoRev.net auf Anfrage erhalten hat. Allerdings weist der Autor auch darauf hin, dass die Hacker im Fall eines Angriffes falsche Nachrichten senden könnten.

Venezuelanalysis.com ist eine unabhängige Internetseite, die von Caracas aus auf Englisch Informationen über den politischen Prozess in Venezuela veröffentlicht. Die oft analytischen Inhalte richten sich an Akademiker, Journalisten, Intellektuelle, Forscher und politisch Interessierte auf internationaler Ebene. Durch die kontinuierliche Berichterstattung und die Kritik an verfälschender Berichterstattung in den Medien über Venezuela ist Venezuelanalysis.com schon oft ins Visier von Gegnern der Regierung von Hugo Chávez geraten.

Bereits 2004 schrieb Justin Podur von der alternativen Nachrichtenseite ZNet über die zahlreichen neuen Projekte zur Medienvernetzung und -beobachtung in Venezuela. Internetportale wie Rebelion.org, aporrea.org und antiescualidos.com seien wiederholt zum Ziel von Hackerangriffen geworden.

UPDATE ++ UPDATE ++ UPDATE ++ UPDATE ++ UPDATE ++ UPDATE

Wie sich im Laufe des Vormittags herausgestellt hat, ist die Seite wohl (formell legal) von einem neuen Betreiber übernommen worden. Die Domain "venezuelanalysis.com" wurde nach Angaben der Suchmaschine Access Who Is am 13. August 2003 angemeldet und lief am 13. August 2007 aus. Ob Venezuelanalysis wieder unter den gleichen Namen online gehen wird, ist noch nicht geklärt.

Amerika21.de wird weiter über den Verlauf der Dinge informieren.

Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr