Harald Neuber

Brasilien: Parteigänger von Bolsonaro verbreiten "Feindesliste"

Namen von hunderten prominenten Künstlern und Autoren verbreitet. Genannte sollen boykottiert werden. Berufung von Lula-Richter Moro sorgt für Debatten
Brasília. Anhänger des designierten Präsidenten von Brasilien, Jair Bolsonaro, haben eine Liste mit Namen von über 700 Schauspielern, Journalisten, Autoren, Theologen und Künstlern... weiter

Trump droht mit Gewalt gegen Migranten aus Mittelamerika

Karawane aus Zentralamerika zieht durch Mexiko. US-Präsident: "Asyl nicht für diejenigen, die in Armut leben". Debatte um Gründe der Flucht in den Norden
Veracruz, Mexiko. US-Präsident Donald Trump hat angesichts des Vorrückens einer großen Gruppe von Migranten aus Zentralamerika in Richtung der Vereinigten Staaten die Armee... weiter

"Unterschriften schaffen keinen Frieden in Kolumbien"

Rechtsanwalt Enrique Santiago Romero über das Abkommen zwischen Farc-Rebellen und Regierung in Kolumbien und die politischen Perspektiven
Herr Santiago, die deutsche Bundesregierung gehört neben Spanien zu den exponierten Unterstützern des Friedensprozesses zwischen Farc-Guerilla und Regierung in Kolumbien. Nun hat Berlin neben... weiter

"Die Opfer sagen, dass dieser Film sie ernst nimmt"

Florian Gallenberger und Daniel Brühl über "Colonia Dignidad", die Vereinbarkeit von Politik und Unterhaltung sowie notwendige Debatten über Geschichte
Florian Gallenberger ist Regisseur, Autor und Produzent. Er wurde 1972 in München geboren und studierte 1992 bis 1998 an der renommierten Hochschule für Fernsehen und Film seiner Heimatstadt. Für... weiter

Kuba, Kommunismus und die Kirche

Ein kurzer Abriss über das Verhältnis zwischen dem sozialistischen Staat und Religionen seit der Revolution 1959
Der dritte Besuch eines Papstes in Kuba binnen relativ weniger Jahre wirft ein Schlaglicht auf die Rolle des Vatikans in dem sozialistischen Karibikstaat und auf das Verhältnis zwischen dem... weiter

Das Brasilien-Bild der deutschen Medien

Ein Gespräch zwischen Frederico Füllgraf und Harald Neuber über Medien in Brasilien, die deutsche Presse über Lateinamerika und die Regierung von Dilma Rousseff
Am heutigen 1. Januar tritt Brasiliens Präsidentin Dilma Rousseff eine neue Amtszeit an, nachdem Sie sich in der Stichwahl gegen den Konservativen Aécio Neves durchgesetzt hatte. Amerika21-Redakteur... weiter

"Der Frieden ist gekommen, um zu bleiben"

Botschaft der FARC an Kolumbien nach der Volksabstimmung über das Friedensabkommen
Als Farc-EP bekräftigen wir gegenüber Kolumbien und der Welt, dass die Guerilla-Fronten der Organisation im ganzen Land als notwendige Entspannungsmaßnahme für die Opfer des Konfliktes und aus... weiter

Der Geburtstag

Essay von Fidel Castro aus Anlass seines 90. Geburtstags am 13. August 2016
Morgen werde ich meinen 90. Geburtstag feiern. Geboren wurde ich in Birán, einem Gebiet im östlichen Teil Kubas. Man kennt den Ort unter diesem Namen, auch wenn er niemals in irgendeiner Karte... weiter

"Kein künstlerisches Werk"

Kubas Künstlerverband UNEAC zur Aktion der Regierungsgegnerin Tania Bruguera
Die bekannte Künstlerin Tania Bruguera hat für den 30. Dezember zu einer angeblichen Performance auf dem bekannten Platz der Revolution in Havanna aufgerufen. Dies geschah, wie in solchen Fällen... weiter

Fragwürdige Opposition in Venezuela

Die Krise in dem südamerikanischen Land kann nur innerhalb des Chavismus gelöst werden
In den internationalen Medien läuft derzeit ein makaberer Bodycount. Wöchentlich findet man hier Berichte über die steigende Zahl von Toten während der laufenden Proteste gegen die Regierung in... weiter

Solidarität in DIN A5

Die Lateinamerika Nachrichten haben ihre 500. Ausgabe gedruckt
Wer zur Redaktion der Lateinamerika Nachrichten will, bekommt en passant einen politischen Lehrgang in linksalternativem Aktivismus. Denn das zweite Treppenhaus im Kreuzberger Kulturzentrum... weiter