DruckversionEinem Freund senden

In eigener Sache: Spenden Sie für amerika21!

Zehn Jahre amerika21 – werden Sie Teil des Projektes!
Logo 10 Jahre amerika21

Zehn Jahre besteht das größte Lateinamerika-Nachrichtenportal im deutschsprachigen Raum.

Zum Jahreswechsel 2017/2018 feiert amerika21 sein erstes rundes Jubiläum: Zehn Jahre besteht das größte Lateinamerika-Nachrichtenportal im deutschsprachigen Raum. Der Dank dafür gilt den zahlreichen Mitarbeitenden, die dieses Projekt aufgebaut haben und täglich am Laufen halten. Und natürlich Ihnen, die uns täglich lesen und durch Ihre Spenden unterstützen. Zum zehnjährigen Jubiläum bitten wir Sie daher erneut, dieses einmalige Medienprojekt mit Ihrer Spende zu unterstützen, damit amerika21 weiter qualitativ hochwertig und ohne Zugangsbeschränkung berichten kann. Details finden Sie hier.

Was im zweiten Halbjahr 2007 als kleiner Blog von drei Lateinamerika-Journalisten begann, ist heute ein komplexes Medienprojekt mit mehreren Dutzend Mitarbeitenden in Europa und Lateinamerika. Durch ein enges Korrespondentennetz ist amerika21 mitunter näher am Geschehen als große Medien. Was vor zehn Jahren als Vision entstand, ist Realität geworden und hat sich bewährt.

Doch das Wachstum bedeutet auch erhebliche Arbeit. Neben einem mehrköpfigen Redaktionsteam muss die Präsenz in sozialen Netzwerken betreut werden, Pressekontakte müssen gepflegt und Recherchen geprüft werden. All das bedeutet täglich mehrere Dutzend Stunden Arbeit – damit Sie aktuell und professionell informiert werden.

Die Arbeit von amerika21 findet heute, zehn Jahre nach der Gründung des Projektes, ein breites Echo. Nach allen gängigen Ratingseiten ist amerika21 das größte Lateinamerika-Portal im deutschsprachigen Raum. Das haben wir auch den Kolleginnen und Kollegen unserer Partnerportale zu verdanken. Diese Zusammenarbeit ist uns sehr wichtig.

Wenn man sich journalistisch mit dem oft stark polarisierenden Geschehen in Lateinamerika und der Karibik auseinandersetzt, gibt es aber natürlich auch Widerspruch – mit dem wir uns immer gerne auseinandersetzen. Etwa wenn Vertreter der Bundesregierung sich zu unserer Berichterstattung äußern oder der deutsche Inlandsgeheimdienst unsere kritischen Berichte über seine historischen Verwicklungen in Diktaturen Lateinamerikas herunterzuspielen versucht. Für uns ist auch das eine Bestätigung unserer Arbeit.

Und nun sind Sie am Zuge: Um die Berichterstattung von amerika21 auch 2018 zu ermöglichen, benötigen wir Ihre Unterstützung! Spenden Sie für aktuelle, hintergründige und professionelle Beiträge über das Geschehen in Lateinamerika und der Karibik. Jeder Betrag zählt. Übrigens: Vor allem regelmäßige Spenden helfen uns, das Projekt nachhaltig aufzubauen. Werden Sie Teil von amerika21!

Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr