DruckversionEinem Freund senden

In eigener Sache: Spenden Sie für amerika21!

Unterstützen Sie unabhängige Berichterstattung aus und über Lateinamerika
Logo von amerika21

Das Nachrichtenportal amerika21 ist eine der führenden unabhängigen Informationsquellen über Lateinamerika im deutschsprachigen Raum. Auch 2016 war über den Kontinent vieles zu berichten, was dessen Realität und internationalen Bezüge beleuchtet: Zwischen den USA und Kuba ist ein diplomatischer Prozess in Gang gekommen; wie wird Venezuela den gewaltigen Verfall der Ölpreise verkraften; in Kolumbien kam ein international unterstützter Friedensprozess voran; die kontinentalen Schwergewichte Argentinien und Brasilien haben Regierungen mit einer neoliberalen Agenda bekommen.

Unsere Nachrichten und die längeren Analysen wurden wieder intensiv genutzt, ob von Interessierten oder vom journalistischen und wissenschaftlichen Betrieb. Die täglichen Zugriffe sind im vergangenen Jahr weiter angestiegen. Die Nutzung der Seite sehen wir als die eigentliche Bestätigung unserer Arbeit.

Amerika21 ‒ das sind inzwischen über 60 fachkundige Autorinnen und Autoren, viele von ihnen leben und arbeiten in Lateinamerika oder der Karibik; hinzu kommen ein professionelles Übersetzungsteam, eine Gruppe technischer Koordinatoren und unsere mittlerweile eingespielte Redaktion. Amerika21 bleibt damit auch neun Jahre nach seiner Gründung ein einmaliges Projekt in der deutschsprachigen Medienlandschaft. Insgesamt liegt allein die redaktionelle und technische Arbeit bei zehn Arbeitsstunden pro Tag, und dies sieben Tage die Woche, zwölf Monate im Jahr. Die engagierte und kundige Arbeit der Autorinnen und Autoren, der Übersetzerinnen und Übersetzer sowie eines eigens eingerichteten Teams zur Förderung der Verbreitung kommen hinzu.

Während große Tageszeitungen und öffentlich-rechtliche Sender die Netze ihrer Auslandskorrespondenten zusammenstreichen, stellt amerika21 flächendeckend und tagesaktuell Informationen aus Lateinamerika und der Karibik auf Deutsch und in professioneller Aufbereitung zur Verfügung – offen zugänglich und kostenlos. Auch zukünftig wird dies aber ohne Unterstützung von außen nicht möglich sein!

Unabhängiger Journalismus frei von Werbung und Paywalls widersetzt sich den Verwertungsinteressen und Einflussnahmen großer Medienkonzerne und bildet damit die Grundlage demokratischer Öffentlichkeit. Auf Dauer erhalten werden kann diese Unabhängigkeit nur durch die breite finanzielle Unterstützung der Leserschaft.

Für das kommende Jahr benötigen wir wieder dringend Spenden für den Ausbau der Redaktion und für eine Fokussierung auf die Verstärkung von Recherchearbeit. Dabei erlauben uns insbesondere regelmäßige Überweisungen eine solide Planung.

Da der Trägerverein von amerika21, Mondial21 e. V., ein gemeinnütziger Verein ist, sind die Spenden steuerabzugsfähig.

Spenden Sie jetzt für amerika21 (mehr über Spendenmöglichkeiten)

  • Wer uns finanziell unterstützen möchte, tut das am besten mit einem monatlichen Dauerauftrag. Dies ermöglicht uns eine solide Planung.

  • Wer nicht regelmäßig spenden kann oder möchte, kann amerika21 durch eine Einzelsumme unterstützen. Immer wieder brauchen wir größere Posten, etwa für technische Infrastruktur.

  • Für einzelne Beiträge, die besonders gut gefallen haben, kann über Flattr gespendet werden

Wie Sie uns sonst noch unterstützen können:

Spenden sind sehr wichtig für uns, aber amerika21 lebt von Anbeginn auch durch andere Formen der Unterstützung:

Mitarbeiten

  • Wir suchen dringend Übersetzerinnen und Übersetzer, die Artikel übersetzen – aus dem Spanischen, Portugiesischen oder Englischen ins Deutsche.

  • Wir suchen Autorinnen und Autoren, die in Absprache mit der Redaktion Beiträge schreiben. Das können sowohl Nachrichten, Kurznachrichten als auch Analysen sein.

  • Wir freuen uns, wenn Nutzerinnen und Nutzer Fehler korrigieren - seien es inhaltliche Korrekturen oder sprachliche Verbesserungen. Nutzen Sie unsere Kontaktmöglichkeiten.

Bekannt machen

  • Sie können amerika21 auf eigenen Seiten verlinken (gerne mit Banner) oder unsere Inhalte auf Ihrer Seite über die Einbindung eines RSS-Feeds anzeigen lassen.

  • Wenn sie online publizieren, zum Beispiel mit einem eigenen Blog, können Sie amerika21 in eigenen Artikeln zitieren.

  • Verbreiten Sie Links auf Artikel, die Ihnen gefallen, über E-Mails oder über Facebook, Google+, Twitter oder ähnliche Dienste. Unsere liebste Anerkennung sind steigende Nutzerzahlen.

Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr